Zwei Ver­kehrs­un­fäl­le auf der Auto­bahn 46 am frü­hen Diens­tag­mor­gen

12. März 2019
von Redaktion

Zwei Unfäl­le ereig­ne­ten sich am Mor­gen auf der A46 bei Iser­lohn (Foto: Feu­er­wehr Iser­lohn)

Iser­lohn (ots). Am frü­hen Diens­tag­mor­gen, um 04.20 Uhr, wur­de die Berufs­feu­er­wehr Iser­lohn zu einem Ver­kehrs­un­fall auf der BAB 46 in Fahrt­rich­tung Hagen geru­fen. Etwa 200 Meter vor der Anschluss­stel­le Oestrich hat­ten sich zwei Fahr­zeu­ge gedreht und waren anschlie­ßend in die Mit­tel­leit­plan­ke ein­ge­schla­gen. Bei Ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te befan­den sich kei­ne Per­so­nen mehr in den Fahr­zeu­gen. Eine leicht ver­letz­te Per­son wur­de mit dem Ret­tungs­wa­gen in ein Kran­ken­haus trans­por­tiert. Die Ein­satz­stel­le wur­de abge­si­chert und aus­ge­leuch­tet. Aus den Fahr­zeu­gen aus­lau­fen­de Betriebs­mit­tel wur­den abge­streut. Die auf etwa 100 Meter ver­teil­ten Trüm­mer­tei­le wur­den auf­ge­nom­men und die Fahr­bah­nen gesäu­bert.

Wäh­rend der Unfall­auf­nah­me wei­te­rer Unfall auf Gegen­fahr­bahn

Noch wäh­rend der Unfall­auf­nah­me der Poli­zei, beob­ach­te­ten die Ein­satz­kräf­te, um kurz vor halb sechs, auf der Gegen­fahr­bahn einen ähn­li­chen Unfall. Ein Fahr­zeug kam ins Schleu­dern, schlug in die Mit­tel­leit­plan­ke ein und kam auf dem Stand­strei­fen zum Ste­hen. Die gera­de ein­satz­be­rei­ten Ein­satz­kräf­te der Berufs­feu­er­wehr wen­de­ten an der Anschluss­stel­le Oestrich und sicher­ten bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei die Ein­satz­stel­le, etwa 100 Meter nach der Anschluss­stel­le Oestrich in Fahrt­rich­tung Hemer, ab. Per­so­nen kamen hier nicht zu Scha­den. Wei­te­re Maß­nah­men waren durch die Feu­er­wehr nicht erfor­der­lich.