Kreis­ver­band von B90/DIE GRÜ­NEN begrüßt die Nomi­nie­rung von Anna­le­na Baerbock

20. April 2021
von Redaktion

Aktu­ell: Live­stream für Fra­gen an die Kanzlerkandidatin

Der Kreis­ver­band von B ́90 / DIE GRÜ­NEN im Hoch­sauer­land sieht die Nomi­nie­rung von Anna­le­na Baer­bock zur Kanz­ler­kan­di­da­tin als kon­se­quen­te und rich­ti­ge Ent­schei­dung für die GRÜNEN.

Team­work der Bundesvorsitzenden

Anna­le­na Bear­bock, „Eine Spit­zen­kan­di­da­tin im bes­ten Wort­sinn,” urteilt Maria Till­mann Kan­di­da­tin von Bündnis90/​DIE GRÜ­NEN des HSK für die Bundestagswahl

„Wir sind als GRÜ­NE in der glück­li­chen Situa­ti­on, zwei gute Kandidat*innen zu haben, die im Sin­ne der Sache ent­schei­den kön­nen. Dies ist eine gute Wahl für unser Land und für unse­re Par­tei.“ Anna­le­na Baer­bock ist die ers­te Kan­di­da­tin der GRÜ­NEN für das Kanz­ler­amt. Sie ist auf dem Land auf­ge­wach­sen nahe Han­no­ver, kennt dörf­li­che Struk­tu­ren in allen Facet­ten, hat aber auch in Groß­städ­ten wie Lon­don und Ham­burg Völ­ker­recht und Poli­tik­wis­sen­schaft studiert.
Sie ist Muter von zwei Kin­dern, lebt im Bran­den­bur­gi­schen und ist seit 2018 Bun­des­vor­sit­zen­de der GRÜ­NEN zusam­men mit Robert Habeck, der ihr nun den Vor­tritt lässt. So geht Team­work. Und als Team wol­len bei­de auch nach der Bun­des­tags­wahl wei­ter arbeiten.

Frau an die Spitze

„Wir freu­en uns über eine Kan­di­da­tin, die Ent­schei­dun­gen im Sin­ne gemein­schaft­li­cher Arbeit ange­hen wird, team­fä­hig, kom­pro­miss­fä­hig und über alle par­tei­po­li­ti­schen Tel­ler­rän­der schau­end,“ so die Kreis­spre­che­rin Susan­ne Ulm­ke, und Co-Spre­cher Ste­fan Schüt­te sieht die Ent­schei­dung für Anna­le­na Baer­bock als fol­ge­rich­tig im Sin­ne aller grü­nen Prin­zi­pi­en. „Wenn man zwei kom­pe­ten­te Men­schen hat, neh­men wir GRÜ­NEN die Frau. So bekommt man auch Frau­en an die Spit­ze, und wir fah­ren sehr gut damit!“
Auch unse­re Bun­des­tags­kan­di­da­tin Maria Till­mann freut sich über die Nomi­nie­rung von Baer­bock: „Das ist eine Spit­zen­kan­di­da­tin im bes­ten Wort­sinn. Klar in ihren Ent­schei­dun­gen, kom­pe­tent und vol­ler Ener­gie, ich wün­sche mir die­se Kanz­le­rin für unser Land.“
Wir sehen uns GRÜ­NE mit die­ser Kan­di­da­tur auf einem gesell­schafts­po­li­ti­schen Weg vor­an gehend, den wir schon lan­ge ein­ge­schla­gen haben, und der ein Ange­bot an die Wähler*innen eröff­net, eine Kanz­ler­schaft ohne Star­al­lü­ren zu wäh­len. Wir haben nicht nur in der Pan­de­mie glo­bal die Erfah­rung gemacht, dass Frau­en an der Staats­spit­ze klug und bedacht agie­ren. Es geht vor­an für unse­re Gesell­schaft, wenn die Macht nicht mehr nur den Män­nern gehört. #alle­sist­drin
Fra­gen an Anna­le­na Baer­bock? Am heu­ti­gen Diens­tag­abend, den 20. April um 20 Uhr kann man im Live­stream auf grue​ne​.de die Gele­gen­heit nut­zen, sie zu stellen.
(Quel­le: B ́90/DIE GRÜ­NEN Hochsauerlandkreis)