„Frau­en, ist euch das genug?“ – Geschle­cher­ge­rech­tig­keit in Gesell­schaft und Kirche

15. Oktober 2021
von Redaktion

 

Geschlech­ter­ge­rech­tig­keit, in der Gesell­schaft und in der katho­li­schen Kir­che, steht im Mit­tel­punkt der dies­jäh­ri­gen The­men­wo­che der kfd im Pas­to­ra­len Raum Sundern

Zur Situa­ti­on:

1919, also vor mehr als 100 Jah­ren, wur­de bei uns in Deutsch­land das Frau­en­wahl­recht ein­ge­führt. Uner­schro­cke­ne Frau­en haben es in der Män­ner­welt regel­recht erkämpft.

1949 erstrit­ten unbeug­sa­me Frau­en den Pas­sus im Grund­ge­setz: „Män­ner und Frau­en sind gleichberechtigt“.

1957 wird der „Gehor­sam­s­pa­ra­graph“ gestri­chen, der Män­nern die Ent­schei­dungs­ge­walt in der Ehe gesi­chert hatte.

1977 wur­de fest­ge­legt, dass Frau­en ohne Ein­wil­li­gung des Ehe­man­nes arbei­ten dürfen.

1997 wird die Ver­ge­wal­ti­gung in der Ehe unter Straf­recht gestellt!

2014 erstrit­ten wie­der unbeug­sa­me Frau­en die Müt­ter­ren­te. Maß­geb­lich betei­ligt am Ver­hand­lungs­tisch der Bun­des­re­gie­rung waren Frau­en der kfd.

2021 wur­den für den neu­en Bun­des­tag 30% weib­li­che Abge­ord­ne­te gewählt!

Aktu­ell: Die Alters­ren­te von Frau­en ist im Durch­schnitt 300€ weni­ger als die der Män­ner. Frau­en bekom­men auch für glei­che oder gleich­wer­ti­ge Arbeit durch­schnitt­lich 18% weni­ger Lohn.

In der katho­li­schen Kir­che ent­schei­den Män­ner immer noch was Frau­en dür­fen: Mäd­chen und Frau­en dür­fen Mess­die­ne­rin­nen sein, Lek­to­rin­nen, Küs­te­rin­nen, Gemein­de­re­fe­ren­tin­nen. Sie dür­fen Kom­mu­ni­on aus­tei­len und Wort­got­tes­fei­ern lei­ten – aber zu Pries­te­rin­nen geweiht wer­den dür­fen sie nicht.

„Frau­en, ist euch das genug?“

Ein­deu­tig: Nein! 100% aller Betei­lig­ten der letz­ten kfd-Bezirks­kon­fe­renz in Sun­dern waren der Mei­nung: Geschlech­ter­ge­rech­tig­keit ist ein The­ma der kfd! Wir haben eine Chan­ce! Nut­zen wir sie!

Des­halb lädt die kfd im Bezirk Sun­dern alle Frau­en und Män­ner zu zwei Ver­an­stal­tun­gen ein:

  1. Am Diens­tag, 26. 10. 2021 zeigt das Apol­lo­thea­ter Neheim in Zusam­men­ar­beit mit der kfd den Film „Die Unbeug­sa­men“. Zu den bei­den Vor­stel­lun­gen um 16.30 und um 19.30 Uhr kön­nen die Kar­ten zum Preis von 7.50€ reser­viert wer­den unter kino​-neheim​.de oder tele­fo­nisch unter 02932/22427. Ein 3G-Nach­weis ist erforderlich.
  2. Am Don­ners­tag, 28. 10. 2021 ist die Geschlech­ter­ge­rech­tig­keit in Gesell­schaft und Kir­che auch The­ma der Öku­me­ni­schen Markt­pau­se um 10.30Uhr in der St. Johan­nes­kir­che in Sun­dern. Es gibt ein Wech­sel­spiel von kri­ti­schen Tex­ten der kfd und Orgel­spiel von Wolf­gang Blo­me. Herz­li­che Ein­la­dung an alle.

Wei­te­re Infos zum The­ma unter www.kfd The­men­wo­che 2021