Ers­te Eltern­bei­rats­wahl in der Kindertagespflege

1. Oktober 2021
von Redaktion

Freu­en sich auf ihre neue Auf­ga­be: Eltern­ver­tre­te­rin Sabri­na Hege­mann (li.) und ihre Stell­ver­tre­te­rin Nina Hart­mann (re.). (Foto: privat)

Arns­berg. Neue Inter­es­sen­ver­tre­tung für Eltern mit Kin­dern in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge: In die­ser Woche wur­de der ers­te Eltern­bei­rat in Arns­berg gewählt. Die Auf­ga­be der Eltern­ver­tre­te­rin über­nimmt Sabri­na Hege­mann aus Arns­berg, ihre Stell­ver­tre­te­rin ist Frau Nina Hart­mann aus Neheim. Mit dem Eltern­bei­rat hat die Kin­der­ta­ges­pfle­ge ein zen­tra­les Gre­mi­um, um Eltern zu beteiligen.

Eine Neu­aus­rich­tung des Kin­der­bil­dungs­ge­set­zes NRW im letz­ten Jahr hat die Wahl von Eltern­bei­rä­ten in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge mög­lich gemacht. Bei wich­ti­gen Fra­gen muss der Eltern­bei­rat infor­miert wer­den und hat Anhörungsrecht.

Zur Wahl hat­te die Fach­be­ra­tung Kin­der­ta­ges­pfle­ge und die Koor­di­na­ti­ons­stel­le des Bun­des­pro­gramms „Pro Kin­der­ta­ges­pfle­ge“ die Eltern, deren Kin­der in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge betreut wer­den, ins E‑Zentrum ein­ge­la­den. Nach einem Über­blick über die viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten der Kin­der­ta­ges­pfle­ge in Arns­berg, wähl­ten die Anwe­sen­den die Ver­tre­te­rin­nen, die sich bereits vie­le Auf­ga­ben vor­ge­nom­men haben, um Eltern und Tages­pfle­ge­per­so­nen wir­kungs­voll zu unter­stüt­zen. Bei ihrer Arbeit wol­len sie eng mit dem Stadt­el­tern­bei­rat kooperieren.

Der­zeit wer­den in Arns­berg 214 Kin­der von 62 Kin­der­ta­ges­pfleg­per­so­nen betreut.