Bezirks­dienst­stel­le in Best­wig seit Anfang des Monats mit neu­er Besetzung

29. September 2021
von Redaktion
Best­wig. In Best­wig ist seit Beginn des Monats ein neue Bezirks­dienst­be­am­ter der Poli­zei auf den Stra­ßen unter­wegs. Der 57-jäh­ri­ge Poli­zei­haupt­kom­mis­sar Tho­mas Becker löst den in den Ruhe­stand gegan­ge­nen Wolf­gang Schir­rey ab. „Nach Mona­ten der Vakanz konn­te die Stel­le end­lich wie­der neu besetzt werden.

Poli­zei­haupt­kom­mis­sar Tho­mas Becker, (Foto: KPBHSK)

Lei­den­schaft­li­cher Motor­rad­fah­rer und Musi­ker im Rösen­be­cker Musikverein

Tho­mas Becker hat bereits die ers­ten Ein­sät­ze in sei­nem neu­en Bezirk wahr­ge­nom­men und dabei schon vie­le Kon­tak­te her­ge­stellt” freut sich Hubert Sapp, Lei­ter der Poli­zei­wa­che Mesche­de. Tho­mas Becker kommt aus Rösen­beck und ist Vater eines Soh­nes. In sei­ner Frei­zeit musi­ziert der lei­den­schaft­li­che Motor­rad­fah­rer im Rösen­be­cker Musikverein.

Von Mensch zu Mensch

Tho­mas Becker star­te­te 1983 sei­nen Dienst beim Bun­des­grenz­schutz. Nach der Grenz­öff­nung 1990 wech­sel­te er zur Poli­zei NRW. Nach Sta­tio­nen in Wup­per­tal, Hagen und Pader­born kam er im Jahr 2000 end­gül­tig in den HSK. Hier ver­sah unter ande­rem in Mars­berg und Bri­lon sei­nen Dienst. Nach 38 Dienst­jah­ren freut sich Tho­mas Becker nun auf sei­ne neue Auf­ga­be in Best­wig: „Von den Beschäf­tig­ten der Gemein­de­ver­wal­tung und den Die Bür­ge­rin­nen und Bür­gern bin ich freund­lich emp­fan­gen wor­den. Ich freue mich auf die Zusam­men­ar­beit und die wei­te­ren Begeg­nun­gen von Mensch zu Mensch.” Ein gro­ßes Anlie­gen ist dem Bezirks­dienst auch die Ver­kehrs­si­cher­heit, ins­be­son­de­re die früh­kind­li­che Ver­kehrs­er­zie­hung in den Kin­der­gär­ten und Grund­schu­len. Ein wei­te­rer Schwer­punkt ist die kon­se­quen­te Umset­zung von Jus­ti­zer­su­chen, wie zum Bei­spiel die Voll­stre­ckung von Haft­be­feh­len und Aufenthaltsermittlungen.
Der Bezirks­dienst in Best­wig ist unter fol­gen­der Tele­fon­num­mer erreich­bar: 02904 70017
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)