Ret­tungs­hub­schrau­ber­ein­satz

12. Oktober 2018
von Redaktion

Iser­lohn   Am Don­ners­tag­abend gegen 19.30 Uhr wur­de kurz vor der Ein­mün­dung Baar­stra­ße / Am West­hang ein sechs­jäh­ri­ger Jun­ge durch ein Auto ange­fah­ren und schwer ver­letzt. Der Ret­tungs­dienst alar­mier­te für den Trans­port zur Uni-Kli­nik Essen den nacht­flug­taug­li­chen Ret­tungs­hub­schrau­ber „Akkon Bochum 89–1” aus Marl. Der Lan­de- und Start­be­reich auf einer Wie­se wur­de durch die Feu­er­wehr abge­si­chert und aus­ge­leuch­tet.

Foto:Pressestelle Berufs­feu­er­wehr Iser­lohn

Die Baar­stra­ße war für die Ret­tungs­ar­bei­ten und der anschlie­ßen­den Unfall­auf­nah­me durch die Poli­zei bis gegen 21.00 Uhr voll gesperrt. Im Ein­satz waren die Berufs­feu­er­wehr sowie die Lösch­grup­pen Brem­ke und Iser­loh­ner Hei­de der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr.