Ord­nungs­amt hält Not­schlaf­stel­len bereit

23. Januar 2013
von Redaktion

Foto: Dorfinfo.de

Foto: Dorfinfo.de


Iser­lohn.  (Mär­ki­scher Kreis) Der Wet­ter­be­richt sagt für die nächs­ten Tage und Näch­te wei­ter­hin Käl­te mit zwei­stel­li­gen Minus-Tem­pe­ra­tu­ren vor­aus. Klir­ren­de Käl­te – vor allem in der Nacht – sind für alle die­je­ni­gen, die ein war­mes Zuhau­se haben kein Pro­blem. Pro­ble­ma­tisch wird es für die Men­schen, die kei­ne Woh­nung haben oder durch eine plötz­li­che Not­si­tua­ti­on obdach­los gewor­den sind.
 
Schneehoehen im Sauerland live

Schnee­hoehen im Sauer­land live


In Iser­lohn braucht nie­mand im Frei­en zu über­nach­ten. Das Ord­nungs­amt erin­nert noch ein­mal dar­an, dass in sol­chen Fäl­len Not­schlaf­stel­len zur Ver­fü­gung ste­hen. Wer in Not gera­ten ist oder wer Per­so­nen antrifft, die offen­sicht­lich hilf­los wir­ken oder den Anschein erwe­cken, dass sie kei­ne Blei­be haben, kann das Ord­nungs­amt unter der Ruf­num­mer 02371 / 217‑1620 ver­stän­di­gen. Die­se Tele­fon­num­mer ist rund um die Uhr erreich­bar.