Kurz­fris­ti­ge „LEADER”-Mittel für Klein­pro­jek­te

27. Mai 2020
von Redaktion

„Gutes Geld – schnell”, so urteilt die Stadt­ver­wal­tung Sun­derns über ein kurz­fris­ti­ges vom  LAG LEA­DER­sein! e.V. ins Leben geru­fe­nes Pro­gramm und teilt dazu fol­gen­des mit:

HSK/Sundern. Mit der För­de­rung von Klein­pro­jek­ten bis 20.000 € steht der „Bür­ger­re­gi­on im Sauer­land“ ein neu­es För­der­instru­ment zur Ver­fü­gung.
Aus dem „Son­der­plan der Gemein­schafts­auf­ga­ben für Agrar- und Küs­ten­schutz“ (GAK-Son­der­plan) ste­hen der LEA­DER-Regi­on „Bür­ger­re­gi­on im Sauer­land“ für die Jah­re 2020 und 2021 zusätz­li­che För­der­mit­tel zur Ver­fü­gung. Die LAG LEA­DER­sein! e.V. beab­sich­tigt, in die­sem Jahr För­der­mit­tel für Klein­pro­jek­te in Höhe von 135.000€ zu bean­tra­gen und durch einen Eigen­an­teil auf 150.000 € auf­zu­sto­cken.

„Das Pro­gramm ist zwar jetzt sehr kurz­fris­tig gekom­men, aber sicher eine ech­te Chan­ce für Pro­jek­te, die schon in der Pla­nung sind“, so Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del.

80% För­de­rung für Klein­pro­jek­te

Die­ses För­der­instru­ment wird exklu­siv in LEA­DER- & VITAL-Regio­nen in NRW ange­bo­ten und über die jewei­li­gen Regio­nal­ma­nage­ments abge­wi­ckelt. Mit den zusätz­li­chen Mit­teln kön­nen Klein­pro­jek­te bis zu 20.000 Euro in der Regi­on umge­setzt wer­den. „Über die­se attrak­ti­ve För­der­mög­lich­keit haben Pro­jekt­trä­ger von Klein­pro­jek­ten die Mög­lich­keit eine För­de­rung von 80 % für ihre Maß­nah­me zu erhal­ten“, so der Bür­ger­meis­ter. Für die Pro­jekt­trä­ger ver­spre­chen die Klein­pro­jek­te eine rasche, rela­tiv unkom­pli­zier­te finan­zi­el­le Unter­stüt­zung.

Gegen­stand der För­de­rung kön­nen Plä­ne für die Ent­wick­lung länd­li­cher Gemein­den und Maß­nah­men der Dorf­ent­wick­lung sein, aber eben­so Infra­struk­tur­maß­nah­men, Neu­ord­nung des länd­li­chen Grund­be­sit­zes und Gestal­tung des länd­li­chen Raums, Breit­band­ver­sor­gung im länd­li­chen Raum, Kleinst­un­ter­neh­men der Grund­ver­sor­gung und Ein­rich­tun­gen für loka­le Basis­dienst­leis­tun­gen sein.

Umset­zung in 2020

Antrag­stel­ler kön­nen alle pri­va­ten Orga­ni­sa­tio­nen, wie Ver­ei­ne, Unter­neh­men, öffent­li­che Insti­tu­tio­nen und auch Pri­vat­per­so­nen, sein.
Die Umset­zung und Abrech­nung der Pro­jek­te muss in 2020 gewähr­leis­tet sein.

Anträ­ge kön­nen ab sofort bis zum 05.06.2020 beim Regio­nal­ma­nage­ment der LEA­DER-Regi­on „Bür­ger­re­gi­on im Sauer­land“ gestellt wer­den.