15. Krea­tiv­markt in der Atten­dor­ner Stadthalle

20. Februar 2013
von Redaktion

„Möbel­Pain­ter“ des Rivi­us-Gym­na­si­ums stel­len aus – Gro­ße Tom­bo­la zum fünf­zehn­jäh­ri­gen Jubi­lä­um

Atten­dorn (Kreis Olpe) Am Sams­tag, 2. März 2013, und am Sonn­tag, 3. März 2013, fin­det der 15. Atten­dor­ner Krea­tiv­markt in der Stadt­hal­le Atten­dorn statt. Zu die­sem „klei­nen“ Jubi­lä­um gibt es in die­sem Jahr eine gro­ße Tom­bo­la.

 

Der Krea­tiv­markt ist mitt­ler­wei­le ein fes­ter Bestand­teil im Atten­dor­ner Ver­an­stal­tungs­ka­len­der gewor­den und aus dem Früh­jahr in Atten­dorn nicht mehr weg­zu­den­ken. Unter dem Titel „Aus­stel­lung für krea­ti­ves Gestal­ten“ prä­sen­tie­ren in die­sem Jahr wie­der zahl­rei­che Frei­zeit- und Hob­by­künst­le­rin­nen ihre qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Arbei­ten und bie­ten die­se zum Ver­kauf an.

 

Die Ange­bots­pa­let­te ist weit gefä­chert und erstreckt sich von Bild­ar­bei­ten (Male­rei und Zeich­nun­gen) über Arbei­ten in Holz und Metall sowie Filz bis hin zu Flo­ris­tik, Näh- und Stick­ar­bei­ten. Dar­über hin­aus kön­nen Hand­ta­schen, die Uni­ka­te sind, „Sei­fen­kunst“ wie hand­ge­sie­de­te Bio/​Naturseifen sowie natür­li­che Bade­zu­sät­ze erwor­ben wer­den. Der „Eine Welt e.V. Atten­dorn“ prä­sen­tiert wie­der Waren aus fai­rem Han­del, kunst­ge­werb­li­che Arti­kel und Schmuck. Work­shops und Vor­füh­run­gen laden zum Schau­en, Mit­ma­chen und Aus­pro­bie­ren ein.

 

Erst­ma­lig neh­men auch die „Möbel­Pain­ter“ am Krea­tiv­markt teil. Die Schü­ler­fir­ma des Rivi­us-Gym­na­si­ums erneu­ert, ver­schö­nert und gestal­tet alte Möbel nach indi­vi­du­el­len Wün­schen. Unter der Lei­tung der Leh­re­rin Sarah Ger­ke prä­sen­tie­ren die „Möbel­Pain­ter“ beim Krea­tiv­markt ihre Arbeiten.

 

Anläss­lich des fünf­zehn­jäh­ri­gen Jubi­lä­ums des Krea­tiv­mark­tes fin­det in die­sem Jahr eine gro­ße Tom­bo­la statt. Die Prei­se wer­den von Aus­stel­le­rin­nen des Krea­tiv­mark­tes, vom Atten­dor­ner Ein­zel­han­del, dem Kul­tur­ring sowie der Han­se­stadt Atten­dorn gestiftet.

 

Zu gewin­nen gibt es unter ande­rem kunst­hand­werk­li­che Erzeug­nis­se aus Indo­ne­si­en. Die Ver­bin­dung nach Süd­ost­asi­en besteht durch die St.-Ursula-Realschule Atten­dorn. Mit ihrer Sum­ba-AG unter­stüt­zen sie Kin­der in Indo­ne­si­en. Die Sum­ba-AG betreut auch in die­sem Jahr die Kin­der auf dem Krea­tiv­markt. Dafür erhal­ten sie eine Spen­de der Aus­stel­le­rin­nen sowie die Tom­bo­la-Erlö­se für ihr Projekt.

 

Geöff­net ist der Krea­tiv­markt an bei­den Tagen von 11.00 Uhr – 17.00 Uhr. Der Ein­tritt ist frei.

 

Das Pro­gramm­heft des Krea­tiv­mark­tes liegt bereits jetzt im Rat­haus aus und kann zudem auf der Inter­net­sei­te der Stadt Atten­dorn http://​www​.atten​dorn​.de/ als pdf-Datei her­un­ter­ge­la­den werden.

 

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen steht die Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te der Han­se­stadt Atten­dorn, Mari­on Ter­schlü­sen, unter 02722/64–237 ger­ne zur Verfügung.