Arbeits­kreis für Dorf­ent­wick­lung und Hei­mat­pfle­ge in Müsche­de hat neu­en Vorstand

6. Oktober 2021
von Redaktion

Lang geplan­te Gene­ral­ver­samm­lung des ADH Müschede

Der neue Vor­stand des Arbeits­krei­ses für Dorf­ent­wick­lung und Hei­mat­pfle­ge von Müsche­de (Foto: privat)

Ende Sep­tem­ber hat der ADH Müsche­de sei­ne lan­ge geplan­te Gene­ral­ver­samm­lung durch­ge­führt. In die­ser wur­de der ADH (Arbeits­kreis für Dorf­ent­wick­lung und Hei­mat­pfle­ge), nach dem Tod des lang­jäh­ri­gen Vor­sit­zen­den Hubert Michel, für die Zukunft neu auf­ge­stellt. Die mitt­ler­wei­le über 15 Akti­ven des ADH haben sich in meh­re­re Pro­jekt­grup­pen auf­ge­teilt, um zum einen die Müsche­der Geschich­te zu erfor­schen und auf­zu­ar­bei­ten und zum ande­ren, um durch bau­li­che Ver­schö­ne­run­gen und Ideen einen Mehr­wert für die Müsche­der Bevöl­ke­rung zu schaffen.

Der neu­ge­wähl­te Vor­stand besteht aus And­ree Pape (1. Vor­sit­zen­der), Fer­di Schwin­gen­heu­er (2. Vor­sit­zen­der), René Känz­ler (Kas­sie­rer), Ale­xa Welsch­hoff (Schrift­füh­re­rin) und Chris­toph Hil­le­brand (Beisitzer). In den letz­ten 1,5 Jah­ren hat­te die Grup­pe die Lei­tung des Ver­eins bereits kom­mis­sa­risch übernommen.

Nach­dem bereits eini­ge Pro­jek­te im ver­gan­ge­nen Jahr umge­setzt wur­den, wie z. B. die Beleuch­tung des Roberg-Kreu­zes und der Umzug des Dorf­ar­chi­ves aus dem Hau­se Michel in Räum­lich­kei­ten der Schüt­zen­bru­der­schaft, wur­den in der Ver­samm­lung wei­tere Pro­jek­te vor­ge­stellt, wel­che noch in die­sem Jahr abge­schlos­sen wer­den können.

Wei­te­re Aus­rich­tung geplant

„In Kür­ze wer­den wir in einem Work­shop die wei­te­re Aus­rich­tung des ADH fest­le­gen. Hier­zu sind inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger herz­lich Will­kom­men“, so Vor­sit­zen­der And­ree Pape.