Zurück zu den kirch­li­chen Wurzeln

3. Juni 2015
von Redaktion

AKD macht sich teils zu Fuß auf den Weg

ak-15-05-31.AusflugArns­berg-Nie­der­ei­mer (Hoch­sauer­land) Der His­to­ri­sche Aus­flug des Arbeits­kreis Dorf­ge­schich­te Nie­der­ei­mer e.V. führ­te die 20 Mit­glie­der und Gäs­te dies­mal in den Nach­bar­ort Bruch­hau­sen. Ein Teil der Teil­neh­mer mach­te sich wie anno dazu­mal zu Fuß auf den Weg, um die Roden­te­len­ka­pel­le samt Kapel­len­fest auf­zu­su­chen. Die grö­ße­re Grup­pe kam ein wenig spä­ter per Fahr­rad oder PKW nach. Bevor es in die alte Wall­fahrts­ka­pel­le ging, stärk­ten sich die Teil­neh­mer noch am Kuchen­buf­fet. Im Anschluss gab Edwin Mül­ler, vom För­der­ver­ein Roden­tel­gen­ka­pel­le, einen wis­sens­wer­ten geschicht­li­chen Abriss zur alt­ehr­wür­di­gen Kapel­le. Die eins­ti­ge Kapel­le, der Maria Mag­da­le­na und Lucia, wur­de nicht nur für die Bitt­ge­su­che in frü­he­ren Jahr­hun­der­ten auf­ge­sucht, son­dern dien­te auch den Nini­vi­ten vie­le Jah­re für Got­tes­dienst­be­su­che. Die alters­ge­misch­ten Hei­mat­freun­de des AKD hör­ten der etwa ein­stün­di­gen Aus­füh­rung gespannt zu. Nach einer klei­nen Stär­kung mach­ten sich die Teil­neh­mer wie­der auf den Heim­weg nach Niedereimer.

Det­lev Becker, für Dorf​in​fo​.de

FOTO: Die Teil­neh­mer des AKD in der Roden­tel­gen­ka­pel­le mit den Vor­stands­mit­glie­dern des För­der­ver­eins Meinolf Reu­ther und Edwin Müller