Zeu­gin beob­ach­tet Ein­bre­cher in Moosfelde

22. Mai 2014
von Redaktion

polizei-logoArns­berg Neheim Moos­fel­de (Hoch­sauer­land)  Am Mitt­woch­mor­gen gegen 10:50 Uhr beob­ach­te­te eine Frau drei Män­ner, die sich zunächst auf der Stra­ße Zu den Gär­ten in Moos­fel­de auf­hiel­ten. Dann gin­gen die Per­so­nen auf ein Grund­stück und schließ­lich hin­ter das Wohn­haus. Die Zeu­gin hat­te den Ein­druck, das zwei der Unbe­kann­ten „Schmie­re” stan­den und die Umge­bung beob­ach­te­ten. Dann konn­te die Frau das Klir­ren einer Glas­schei­be hören und nur wenig spä­ter die drei Män­ner dabei beob­ach­ten, wie sie über einen Fuß­weg in Rich­tung Möhnestraße/​Moosfelder Ring flüchteten.

 

Die infor­mier­te Poli­zei muss­te dann fest­stel­len, dass die drei Unbe­kann­ten zunächst eine Ter­ras­sen­tür­schei­be ein­ge­schla­gen hat­ten und dann im Wohn­zim­mer des Hau­ses nach Beu­te gesucht hat­ten. Ob etwas gestoh­len wur­de, konn­te bis­lang noch nicht abschlie­ßend geklärt wer­den. Aller­dings sah die Zeu­gin einen der Täter mit einer schwar­zen Tasche oder einem schwar­zen Ruck­sack vom Tat­ort weglaufen.

 

Die drei Ein­bre­cher konn­ten fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben wer­den: 1.) männ­lich, zwi­schen 20 und 25 Jah­re alt, unge­fähr 180 bis 185 Zen­ti­me­ter groß, beklei­det mit einem wei­ßen T‑Shirt und einer dunk­len Jog­ging­ho­se, sport­li­che Sta­tur, schwar­ze Haa­re mit kurz rasier­ten Sei­ten und etwas län­ge­rem Deck­haar. 2.) männ­lich, eben­falls zwi­schen 20 und 25 Jah­re alt, zir­ka 180 bis 185 Zen­ti­me­ter groß, beklei­det mit einem wei­ßen T‑Shirt und einer dunk­len Jog­ging­ho­se, sport­li­che Sta­tur, schwar­ze, kur­ze Haa­re. 3.) männ­lich, zwi­schen 17 und 20 Jah­re alt, etwa 170 Zen­ti­me­ter groß, kom­plett dun­kel beklei­det, trug ver­mut­lich einen dunk­len Jogginganzug.

 

Zeu­gen, die das Trio vor oder nach der Tat­aus­füh­rung gese­hen haben oder ander­wei­ti­ge Anga­ben zu den gesuch­ten Män­nern machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter 02932–90200 mit der Poli­zei Arns­berg in Ver­bin­dung zu setzten.