Zau­ber­haf­te Früh­lings­bo­ten beim Ostermarkt

10. März 2013
von Redaktion

Erlös geht zu 100% an die „action medior“

Kunden/Innen und Verkäufer/Innen am „Osterhasenstand“

Kunden/​Innen und Verkäufer/​Innen am „Oster­ha­sen­stand“

Arns­berg Nie­der­ei­mer (Hoch­sauer­land)  Einen präch­ti­gen Markt mit viel Früh­ling und zahl­lo­sen kunst­voll bear­bei­te­ten Eiern boten die Krea­ti­ven Nini­vi­ten am ver­gan­ge­nen Sams­tag in der Hal­le Fried­richs­hö­he in Nie­der­ei­mer bei ihrem 11. Oster­markt. An den ins­ge­samt 13 Stän­den ver­kauf­ten die Künstler/​Innen aller­lei Oster­de­ko­ra­tio­nen für Haus und Gar­ten. Neu in die­sem Jahr waren die Näh- und Hand­ar­bei­ten wie Patch­work- und Lei­nen­ta­schen oder die Tif­fan­y­ar­bei­ten. Süße Köst­lich­kei­ten aus der Küche, wie Mar­me­la­den und Likö­re, sowie die alt­be­währ­ten künst­le­ri­schen Objek­te wie Tisch­de­ko­ra­tio­nen, Moos­rin­ge und selbst­ge­mach­te Gruß­kar­ten für aller­lei Anläs­se fan­den wie­der ihre Abnehmer.

Inmit­ten der bunt geschmück­ten Hal­le lud eine reich­hal­ti­ge Cafe­te­ria und Waf­fel­bä­cke­rei die Besu­cher, mit selbst­ge­ba­cke­nen Köst­lich­kei­ten, wie­der zum Genie­ßen und Inne­hal­ten ein.

Zwei beson­de­re Höhe­punk­te konn­ten die Krea­ti­ven Nini­vi­ten zusätz­lich an die­sem Nach­mit­tag anbie­ten. Zum einen die Eier­schätz­ak­ti­on wobei die Sie­ger schö­ne öster­li­che Prei­se gewan­nen und zum zwei­ten die Kin­der­fo­to­ak­ti­on unter dem Mot­to „Fuchs Du hast die Gans gestoh­len“. Bei­des wur­de ger­ne angenommen.

Das durch den Oster­markt in Nie­der­ei­mer erwirt­schaf­te­te Geld gelangt zu 100% an das Medi­ka­men­ten­hilfs­werk „action medi­or“. Die­ses Hilfs­werk lei­tet das Geld dann aus­schließ­lich wei­ter an ein Kran­ken­haus in Afri­ka, genau­er gesagt in Nyangao/​Tansania. Mit die­sem Kran­ken­haus ste­hen die Krea­ti­ven Nini­vi­ten seit über 20 Jah­ren schon in Kon­takt. Frau Lisa Nico­la, Refe­ren­tin für Öffent­lich­keits­ar­beit der „action medi­or“ aus Tönis­vorst, war selbst­ver­ständ­lich beim Oster­markt am Info­stand in der Hal­le zuge­gen. Hier infor­mier­te sie die inter­es­sier­ten Besu­cher über die Arbeit des Hilfswerkes.

Neben den vie­len Oster­de­ko­ra­tio­nen und Deli­ka­tes­sen der Krea­ti­ven, ver­kauf­te die katho­li­sche öffent­li­che Büche­rei Sankt Ste­pha­nus Nie­der­ei­mer wie­der kilo­wei­se anti­qua­ri­sche Bücher sowie CD‚s oder MC‚s. Hier wech­sel­te so man­ches Buch sei­nen Besit­zer. Aber auch neue Bücher und Medi­en bot die Büche­rei zu den bevor­ste­hen­den Anläs­sen zum Kauf an. Hier­bei erhielt aller­dings die Büche­rei das Geld, zur Neu­be­schaf­fung von Medien.

 Det­lev Becker, für Dorf​in​fo​.de