Wil­fried Schmick­ler sorgt für aus­ver­kauf­te Schüt­zen­hal­le in Wen­nig­loh

23. Februar 2016
von Redaktion

160219-Auftritt Wilfried Schmickler in Wennigloh 001 chüt­zen­bru­der­schaft setzt Erfolgs-For­mat „Vor­sicht, Humor!“ fort
Arns­berg-Wen­nig­loh. Einen erneut sehr erfolg­rei­chen Kaba­rett-Abend ver­an­stal­te­te am 19. Febru­ar die Wen­nig­lo­her Schüt­zen­bru­der­schaft St. Fran­zis­kus-Xave­ri­us im Rah­men ihres vor eini­gen Jah­ren ins Leben geru­fe­nen For­mats „Vor­sicht, Humor!“. Der Kaba­ret­tist Wil­fried Schmick­ler, bekannt aus den „Mit­ter­nachts­spit­zen“, war an die­sem Abend zu Gast in der mit knapp 400 Besu­chern rest­los aus­ver­kauf­ten Schüt­zen­hal­le des Berg­dor­fes.
160219-Auftritt Wilfried Schmickler in Wennigloh 002 160219-Auftritt Wilfried Schmickler in Wennigloh 003
In sei­nem fünf­ten Solo-Pro­gramm mit dem Titel „Ich weiß es doch auch nicht!“ küm­mer­te sich der Künst­ler um zahl­rei­che Fra­gen aus Gesell­schaft und Poli­tik. Dabei erweck­te er den Ein­druck, als habe man einem kom­pro­miss­lo­sen, scharf ana­ly­sie­ren­den, mit­un­ter cho­le­ri­schen Mora­lis­ten vor dem Auf­tritt noch eine Adre­na­lin-Sprit­ze in den Brust­korb gerammt. Ins­ge­samt wur­de dem Publi­kum, das aus dem gesam­ten Umkreis in die Wen­nig­lo­her Schüt­zen­hal­le ange­reist war, wie­der ein­mal gute Unter­hal­tung mit intel­lek­tu­el­lem Anspruch gebo­ten, die es mit viel Applaus wür­dig­te.
 
Kuli­na­ri­sches Ange­bot der Spit­zen­klas­se
Doch gebo­ten wur­de nicht nur Nah­rung für den Kopf, son­dern die Wen­nig­lo­her Schüt­zen sorg­ten erneut mit einem Buf­fet der Extra­klas­se auch für eine stil­vol­le und deli­ka­te Ver­kös­ti­gung der Gäs­te. Die­se Kom­bi­na­ti­on aus hoch­wer­ti­gem Büh­nen­pro­gramm und Spit­zen-Gas­tro­no­mie ist wohl -im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes- eines der Erfolgs­re­zep­te die­ser Ver­an­stal­tungs­rei­he, die das klei­ne Berg­dorf nun schon seit 2009 mehr­mals jähr­lich in Eigen­re­gie und mit viel bür­ger­schaft­li­chem Enga­ge­ment auf die Bei­ne stellt.
 
Beson­ders bemer­kens­wert ist dabei, dass neben dem Her­rich­ten der Schüt­zen­hal­le, dem Kar­ten­ver­kauf und der Geträn­ke­ver­sor­gung auch die Zube­rei­tung des Buf­fets kom­plett in Eigen­leis­tung der Schüt­zen­bru­der­schaft erfolgt. Hier­für steht ein gan­zes Team aus Wen­nig­lo­her Schüt­zen­brü­dern, die sich in ihrer Frei­zeit gern als Hob­by-Köche betä­ti­gen, fast zwei Tage lang in der Küche und berei­tet die zahl­rei­chen Köst­lich­kei­ten vor. Hier­für neh­men sich die Män­ner eigens Urlaub, um die­ses kuli­na­ri­sche Event vor­be­rei­ten zu kön­nen. Und wie die­ses Spei­sen­an­ge­bot beim Publi­kum ankommt, stellt die Tat­sa­che, dass bereits kurz nach dem Ein­lass zu der Ver­an­stal­tung die Schlan­ge der hung­ri­gen Gäs­te vor dem Buf­fet fast durch die kom­plet­te Schüt­zen­hal­le reicht, ein­drucks­voll unter Beweis. So gebührt ein beson­de­rer Dank dem Küchen-Team, das maß­geb­lich zu dem gro­ßen und andau­ern­den Erfolg der Rei­he „Vor­sicht, Humor!“ bei­trägt.
 
Neil Grant und Richard Rog­ler die nächs­ten High­lights
Und die nächs­ten High­lights haben die Wen­nig­lo­her Schüt­zen bereits im Köcher: Am Frei­tag, den 08. April 2016 wird Neil Grant im Frei­zeit­heim der Wen­nig­lo­her Schüt­zen­hal­le ab 19:00 Uhr bereits zum zwei­ten Mal mit hand­ge­mach­ter Live-Musik sei­nem Publi­kum einen gemüt­li­chen stim­mungs­vol­len Abend berei­ten. Humor­voll und locker plau­dernd kün­digt der gebür­ti­ge Eng­län­der sei­ne Stü­cke an, die von Schmugg­lern, dem Land­le­ben oder per­sön­li­chen Erfah­run­gen han­deln. Das Publi­kum bezieht der Künst­ler dabei in sei­ne Unter­hal­tung mit ein und ent­puppt sich auf eine sym­pa­thi­sche Art zudem als Stand-up-come­di­an. Kar­ten für die­se Ver­an­stal­tung sind ab sofort bei fol­gen­den Vor­ver­kaufs­stel­len erhält­lich: Bar und Restau­rant Haus Koch (Wen­nig­loh), Bäcke­rei Jür­gens (Wen­nig­loh), Blu­men Dan­ne (Sun­dern-Hach­en), Fri­seur und Kos­me­tik Hans­knecht (Arns­berg), Schuh­haus Pran­ge (Arns­berg) und Mode­haus Cru­se (Arns­berg). Alter­na­tiv kön­nen auch unter www.vorsicht-humor.de oder per Mail unter padberg.wennigloh@t-online.de Tickets bestellt wer­den.
 
Am Sams­tag, den 29. Okto­ber 2016 kommt dann der bekann­te Kaba­ret­tist Richard Rog­ler in die Schüt­zen­hal­le des Berg­dor­fes. Er wird mit sei­nem Pro­gramm „Das müss­ten Sie mal sagen, Herr Rog­ler!“ sein Publi­kum zum Nach­den­ken über The­men anre­gen, die das Volk bewe­gen, getreu sei­nem Lebens­mot­to: „Immer mit dem Geist der Macht­lo­sen gegen die Macht der Geist­lo­sen! Und dabei den Humor nicht ver­lie­ren.“ Kar­ten kön­nen jetzt schon vor­be­stellt wer­den unter www.facebook.com/VorsichtHumor/ oder per Mail unter padberg.wennigloh@t-online.de .
 
Bild­hin­weis:
Wil­fried Schmick­ler bei sei­nem Auf­tritt in der Wen­nig­lo­her Schüt­zen­hal­le (© stu­di­ora­ma PHO­TO­GRA­PHY).