Wie­der Kino in der Stadt­bi­blio­thek Sundern

13. Mai 2018
von Redaktion

Im Mai zeigt der För­der­ver­ein der Stadt­bü­che­rei Sun­dern einen Film, der im Paris der 1940er Jah­re spielt.

Weil es in der besetz­ten Haupt­stadt zu gefähr­lich gewor­den ist, plant die jüdi­sche Fami­lie Jof­fo die Flucht nach Süd­frank­reich, das noch nicht in deut­scher Hand ist. Eine gemein­sa­me Rei­se wäre zu auf­fäl­lig, daher schi­cken die Eltern den zehn­jäh­ri­gen Joseph und sei­nen älte­ren Bru­der Mau­rice allein auf den Weg. Ein gefähr­li­ches Aben­teu­er erwar­tet die Jun­gen, denn nie­mand darf erfah­ren, dass sie Juden sind. Doch dank ihres Mutes und Ein­falls­reich­tums schaf­fen sie es immer wie­der, den Besat­zern zu ent­kom­men. Wird es ihnen gelin­gen, ihre Fami­lie in Frei­heit wiederzusehen?

Eine tief berüh­ren­de Geschich­te, die man nicht vergisst!

Der Film wird wegen des Fei­er­tags Fron­leich­nam schon am vor­letz­ten Don­ners­tag im Mai gezeigt, also am 24. Mai 2018, Beginn ist wie immer um 19.00 Uhr. Der Kos­ten­bei­trag beträgt für ein Getränk und Knab­ber­sa­chen 2 Euro.