„Wert­stoff als „Kunst-Stoff“ – Ein­fäl­le statt Abfäl­le

22. Juli 2016
von Redaktion

Akademie 6 bis 99 im WertstoffbringhofArns­berg. Erst­mals betei­ligt sich die „Aka­de­mie 6–99“ am Kunst­som­mer und star­tet am Sams­tag, 13. August, mit dem Design-Forum Arns­berg eine Kunst-Akti­on auf dem Wert­stoff­bring­hof in Obereimer/Arnsberg. Von 10 bis 14 Uhr sind Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer aller Genera­tio­nen dazu ein­ge­la­den, sich an der krea­ti­ven Werk­statt zu betei­li­gen. Neben der Mög­lich­keit, sich mit ein­fa­chen Mit­teln dem The­ma „Upcy­cling“ zu nähern, gibt es vom Arns­ber­ger Kli­ma­schutz­ma­na­ger Sebas­ti­an Wit­te eine inter­es­san­te Ein­füh­rung ins The­ma. Dabei wer­den Ant­wor­ten auf Fra­gen wie die Fol­gen­den gesucht: „War­um wer­den Wert­stof­fe gesam­melt und wie wer­den sie wie­der ver­wer­tet? War­um sam­melt die Stadt Arns­berg Wert­stof­fe? Was geschieht mit die­sen nach Samm­lung? War­um Recy­cling? Unter­schied zum Upcy­cling? Was kann man aus „Rest­stof­fen” Neu­es gestal­ten? Was ist ein Repair-Café? War­um steht auf dem Wert­stoff­bring­hof ein so genann­ter „Tausch-Bau­wa­gen”?
Am Sonn­tag, 14. August, wer­den die Arbeits­er­geb­nis­se aus der Aka­de­mie von 15 bis 18 Uhr auf dem Neu­markt dem inter­es­sier­ten Publi­kum prä­sen­tiert. Das Design­fo­rum Arns­berg beglei­tet die Akti­on mit ver­schie­de­nen Künst­lern. Aber: Ohne Mate­ri­al kein Upcy­cling! Daher gibt es bis zum 12. August auf dem Wert­stoff­bring­hof in Ober­ei­mer eine „Son­der­an­nah­me­stel­le für den Kunst­som­mer“. Alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger wer­den dar­um gebe­ten, sich bei Inter­es­se an der Akti­on zu betei­li­gen.
Fotos: Frank Albrecht