Wen­nig­loh ist um eine Attrak­ti­on reicher

9. Juni 2015
von Redaktion

Forum Wen­nig­loh und Schüt­zen­bru­der­schaft über­ge­ben Bücher­zel­le an Bevölkerung

Arns­berg-Wen­nig­loh. Das Berg­dorf Wen­nig­loh ist um eine Attrak­ti­on rei­cher: Am Sonn­tag, den 07. Juni über­gab das Forum Wen­nig­loh, der ört­li­che Arbeits­kreis für Dorf­ent­wick­lung und Hei­mat­pfle­ge, zusam­men mit der Schüt­zen­bru­der­schaft St. Fran­zis­kus Xave­ri­us Wen­nig­loh im Rah­men des Pfarr­fes­tes eine Bücher­zel­le an die Wen­nig­lo­her Bevöl­ke­rung. In Bücher­zel­len, die mitt­ler­wei­le in eini­gen Orten des Sauer­lan­des zu fin­den sind, kön­nen Bücher, die von ihren Besit­zern nach der Lek­tü­re nicht mehr benö­tigt wer­den, hin­ter­legt und dafür im Tausch ande­re Bücher, die wie­der­um ande­re Lese­rat­ten in der Zel­le depo­niert haben, mit­ge­nom­men wer­den. Und wenn die­se Bücher dann eben­falls aus­ge­le­sen sind, kön­nen sie wie­der ihren Weg in die Bücher­zel­le zurück fin­den, um wei­te­ren Wen­nig­lo­hern Lese­ver­gnü­gen zu bereiten.

150607-Uebergabe Buecherzelle Wennigloh 001 150607-Uebergabe Buecherzelle Wennigloh 002 150607-Uebergabe Buecherzelle Wennigloh 003 150607-Uebergabe Buecherzelle Wennigloh 004 150607-Uebergabe Buecherzelle Wennigloh 005 150607-Uebergabe Buecherzelle Wennigloh 006 150607-Uebergabe Buecherzelle Wennigloh 007 150607-Uebergabe Buecherzelle Wennigloh 008 150607-Uebergabe Buecherzelle Wennigloh 009 150607-Uebergabe Buecherzelle Wennigloh 010

Zahl­rei­che Hel­fer und Spon­so­ren unter­stütz­ten Rea­li­sie­rung des Pro­jekts Die Idee, in Wen­nig­loh eine Bücher­zel­le auf­zu­stel­len, stammt vom zwei­ten Vor­sit­zen­den des Forum Wen­nig­loh, Uli Recha. Die­ser erstei­ger­te im Inter­net eine aus­ge­dien­te Tele­fon­zel­le und rich­te­te sie in sei­ner Maler­werk­statt mit viel Lie­be zum Detail wie­der her. Her­aus­ge­kom­men ist dabei ein ech­tes Schmuck­stück, das nun den Vor­platz der Wen­nig­lo­her Kir­che in der Dorf­mit­te ziert. Aber nicht nur die Auf­ar­bei­tung der Zel­le an sich, auch die Her­rich­tung ihres Stand­or­tes sowie die Sicher­stel­lung der Strom­ver­sor­gung für die Beleuch­tung in der Dun­kel­heit galt es, zu koor­di­nie­ren, was Uli Recha als Pro­jekt­lei­ter mit viel Enga­ge­ment in sou­ve­rä­ner Manier meis­ter­te. Bei den erfor­der­li­chen Arbei­ten wur­de er nicht nur von sei­nen Mit­strei­tern im Forums-Vor­stand, son­dern auch von der Schüt­zen­bru­der­schaft und von eini­gen Spon­so­ren unter­stützt. Zu die­sen zäh­len das Wen­nig­lo­her Gar­ten- und Land­schafts­bau­un­ter­neh­men Förs­ter sowie die Blu­men­hand­lung Dan­ne, die mit Erd­ar­bei­ten sowie mit der Bepflan­zung des Stand­or­tes der Bücher­zel­le mit Mus­kel­kraft, Gerät­schaf­ten und Pflan­zen einen wich­ti­gen Teil zur Rea­li­sie­rung die­ses Pro­jekts beitrugen.
Pfarr­fest bil­det den Rah­men für die Über­ga­be Das dies­jäh­ri­ge Pfarr­fest der Kir­chen­ge­mein­de St. Fran­zis­kus Xave­ri­us Wen­nig­loh bil­de­te dann, pas­send zum Stand­ort der Bücher­zel­le, den wür­di­gen Rah­men für die Über­ga­be die­ser neu­en Attrak­ti­on an die Wen­nig­lo­he­rin­nen und Wen­nig­lo­her. Nach dem Fron­leich­nams-Got­tes­dienst mit anschlie­ßen­der Pro­zes­si­on, der in dem Berg­dorf seit eini­gen Jah­ren am Sonn­tag nach Fron­leich­nam fei­er­lich began­gen wird, spiel­te der Musik­ver­ein Wen­nig­loh unter der Lei­tung von Eli­sa­beth Höch zu einem Früh­schop­pen auf, der die Pro­zes­si­ons­teil­neh­mer bei bes­tem Wet­ter auf dem Kir­chen­vor­platz ver­wei­len ließ. Nach einem lecke­ren Mit­tag­essen, wofür der Wen­nig­lo­her Gemein­de­aus­schuss erneut in bewähr­ter und her­vor­ra­gen­der Wei­se sorg­te, unter­hielt dann der Auf­tritt einer Kin­der­tanz­grup­pe die ver­sam­mel­te Bevöl­ke­rung. Die­se konn­te dann um 14:00 Uhr die Über­ga­be der Bücher­zel­le an die All­ge­mein­heit verfolgen.
Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel spen­det Bücher Arns­bergs Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel war per­sön­lich zu dem Fest­akt ins Höhen­dorf gekom­men und unter­strich damit den Stel­len­wert, den das bür­ger­schaft­li­che Enga­ge­ment auch für ihn als Stadt­ober­haupt hat. Und er kam nicht mit lee­ren Hän­den, son­dern brach­te Bücher aus dem eige­nen Besitz mit, um sie dem Bestand der Bücher­zel­le hin­zu­zu­fü­gen. Sodann rich­te­ten der Forums­Vor­sit­zen­de Hans-Joa­chim Böh­mer, Bür­ger­meis­ter Vogel und der Haupt­mann der Wen­nig­lo­her Schüt­zen­bru­der­schaft, Hel­mut Böh­mer, Gruß­wor­te an die Anwe­sen­den, in denen sie ihrer Freu­de über die­ses gelun­ge­ne Ergeb­nis der gemein­sa­men Anstren­gun­gen für eine wei­te­re Attrak­ti­vie­rung Wen­nig­lohs Aus­druck ver­lie­hen und allen Betei­lig­ten für ihren Ein­satz noch­mals herz­lich dankten.
Anschlie­ßend ent­hüll­ten die drei Red­ner fei­er­lich die zuvor mit einer Pla­ne abge­deck­te Bücher­zel­le unter dem Applaus der Wen­nig­lo­he­rin­nen und Wen­nig­lo­her. Und die lie­ßen sich nicht lan­ge bit­ten und erkun­de­ten sofort, was die mit rund 300 Büchern bestück­te Zel­le zu bie­ten hat. Ers­te Aus­lei­hen wur­den getä­tigt, so dass die Bücher­zel­le schon unmit­tel­bar nach ihrer Ent­hül­lung ihrer Bestim­mung gerecht wurde.

Pfarr­fest mit bun­tem Pro­gramm Im Anschluss an den offi­zi­el­len Fest­akt fei­er­ten die Wen­nig­lo­he­rin­nen und Wen­nig­lo­her noch eini­ge Stun­den in fried­li­cher Gemein­schaft ihr Pfarr­fest, das unter ande­rem mit einer Mär­chen­stun­de für die Kin­der, lie­be­voll gestal­tet von Ingrid Peter, einer gro­ßen Cafe­te­ria mit lecke­ren Kuchen und hei­ßem Kaf­fee sowie Spe­zia­li­tä­ten vom Grill wie­der eini­ge Attrak­tio­nen für Groß und Klein zu bie­ten hatte.
Hin­ter­grund: Far­bi­ge Punk­te erleich­tern die Ori­en­tie­rung Die in der Zel­le hin­ter­leg­ten Bücher wer­den vom Schatz­meis­ter des Forums, Hans-Hel­muth Wes­sel, regel­mä­ßig auf ihre Ver­wend­bar­keit geprüft und durch eine Mar­kie­rung mit far­bi­gen Kle­be­punk­ten in Kate­go­rien wie Sach­bü­cher, Roma­ne, Kri­mis etc. ein­ge­teilt. Dies erleich­tert die ziel­ge­rich­te­te Aus­wahl der Bücher durch die Aus­lei­her und stellt gleich­sam sicher, dass in der Bücher­zel­le aus­schließ­lich Lek­tü­re ange­bo­ten wird, die sich ange­sichts der all­ge­mei­nen Zugäng­lich­keit auch für eine Nut­zung durch Jeder­mann eig­net. Zudem kön­nen die Bücher, die durch eine inten­si­ve Nut­zung unan­sehn­lich gewor­den sind, aus­ge­son­dert wer­den. Das Forum Wen­nig­loh hofft, dass die Wen­nig­lo­he­rin­nen und Wen­nig­lo­her nun regen Gebrauch von die­sem neu­en Ange­bot machen wer­den und die Bücher­zel­le dadurch zu einem neu­en Wahr­zei­chen des Berg­dor­fes wird