Wei­te­re För­der­gel­der für Arns­berg

11. August 2016
von Redaktion

Städ­te­bau­li­che Neu­ge­stal­tung im Bereich „Alt-Arns­berg”

Regierungspräsidentin Diana Ewert (links) , Bürgermeister Hans Josef Vogel (rechts) bei der Übergabe des Förderbescheides

Regie­rungs­prä­si­den­tin Dia­na Ewert (links) , Bür­ger­meis­ter Hans Josef Vogel (rechts) bei der Über­ga­be des För­der­be­schei­des


Arns­berg. Regie­rungs­prä­si­den­tin Dia­na Ewert über­gab am 11. August einen För­der­be­scheid über eine Gesamt­sum­me von 1.061.800 Euro für die Neu­ge­stal­tung im Bereich des so genann­ten Stadt­um­bau­ge­bie­tes „Alt-Arns­berg” an Bür­ger­meis­ter Hans Josef Vogel.
Mit den För­der­gel­dern wird die Stadt Arns­berg zunächst das ehe­ma­li­ge Hal­len­bad am Feaux­weg in Arns­berg abrei­ßen, um hier­durch eine neue städ­te­bau­li­che Situa­ti­on ent­ste­hen zu las­sen. Anschlie­ßend soll hier eine attrak­ti­ve Frei­flä­chen- und Schul­hof­ge­stal­tung für die umlie­gen­den Schu­len und das Gesamt­quar­tier erfol­gen.
Dar­über hin­aus ent­steht eine neue Lern­sta­ti­on auf dem Gelän­de des Natur-Erleb­nis-Raums an der Ruhr. Die­se soll nicht nur für Schu­len, son­dern auch für Spa­zier­gän­ger und Sport­ler – ins­be­son­de­re Rad­fah­rer des Ruhr­tal­rad­we­ges – ein wei­te­rer genera­ti­ons­über­grei­fen­der Anzie­hungs­punkt wer­den.
Der Zuwen­dungs­be­scheid beinhal­tet eben­so die För­der­gel­der des Lan­des­wett­be­werbs „Ab in die Mit­te! Die City-Offen­si­ve NRW 2015” in Höhe von 25.000 Euro, bei dem die Stadt Arns­berg den 2. Platz beleg­te. Die Stadt Arns­berg möch­te die­se Mit­tel gezielt zur Wei­ter­ent­wick­lung des Quar­tiers in Form einer mode­rier­ten Denk­werk­statt nut­zen.