Ver­kehrs­kon­trol­le in Arns­berg führt zu Straf­an­zei­ge

7. November 2013
von Redaktion

Ver­kehrs­kon­trol­le führt zu Straf­an­zei­ge

Geschwindigkeitsüberwachung

Geschwin­dig­keits­über­wa­chung

Arns­berg (Hoch­sauer­land)  Am Mitt­woch­mor­gen wur­de in Arns­berg im Ver­lauf der Hüs­te­ner Stra­ße ein Pkw-Fah­rer kon­trol­liert. Dabei stell­te sich her­aus, dass der 50-Jäh­ri­ge Fah­rer gleich gegen meh­re­re Gesetz­te ver­sto­ßen hat. Zunächst konn­te er dem kon­trol­lie­ren­den Poli­zei­be­am­ten kei­nen Füh­rer­schein vor­zei­gen, da er kei­ne Erlaub­nis zum Fah­ren von Autos hat. Außer­dem hat­te er Kenn­zei­chen an sei­nem Pkw ange­bracht, die nicht an die­ses Fahr­zeug gehö­ren. Damit woll­te er vor­täu­schen, dass der Pkw zuge­las­sen sei. Dar­über hin­aus ist das Auto des Man­nes seit meh­re­ren Mona­ten nicht ver­si­chert. Die Fol­ge: das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at ermit­telt jetzt gegen den Fah­rer unter ande­rem wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis, Ver­sto­ßes gegen das Pflicht­ver­si­che­rungs­ge­setz und Urkun­den­fäl­schung.