Unfall vor dem Altstadttunnel

19. Juni 2015
von Redaktion

Arns­berg  Am Frei­tag­mit­tag kam es zu einem Unfall vor dem Alt­stadt­tun­nel in Arns­berg. Ein 28-jäh­ri­ger Mann aus Rhein­land- Pfalz fuhr mit sei­nem Alfa Romeo gegen 12:00 Uhr auf der Stra­ße „An der Jäger­brü­cke” und woll­te nach links abbie­gen. Dabei über­sah er den Lkw eines 63-jäh­ri­gen Arns­ber­gers, der in dem Moment aus dem Alt­stadt­tun­nel her­aus­ge­fah­ren kam. Die bei­den Fahr­zeu­ge stie­ßen im Kreu­zungs­be­reich zusam­men. Bei dem Zusam­men­stoß wur­de der 63-Jäh­ri­ge in sei­nem Füh­rer­haus ein­ge­klemmt und muss­te durch die Feu­er­wehr frei­ge­schnit­ten wer­den. Er wur­de schwer ver­letzt in ein Kran­ken­haus gebracht. Auch der 28-Jäh­ri­ge wur­de bei dem Unfall ver­letzt und eben­falls in ein Kran­ken­haus gebracht. Die Kreu­zung war wäh­rend der Unfall­auf­nah­me blo­ckiert und der Ver­kehr muss­te gere­gelt wer­den. Auch die Sper­rung des Tun­nels war erfor­der­lich. Der Pkw war nicht mehr fahr­be­reit und muss­te abge­schleppt wer­den. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ins­ge­samt rund 20.000 Euro. Die Maß­nah­men vor Ort waren gegen 13:00 Uhr been­det, so dass die Sper­rung nach gut einer Stun­de auf­ge­ho­ben wer­den konn­te und auch die Kreu­zung wie­der frei befahr­bar war.