Ter­mi­ne im Febru­ar 2013 für das Pro­jekt – Koope­ra­ti­on im Qua­tier – (KiQ) im Arns­ber­ger Stadt­teil Hüs­ten:

1. Februar 2013
von Redaktion

Diens­tag, 5. Febru­ar 2013,

um 18 Uhr im Petrus­haus Hüs­ten:

 

The­men­abend:

Inno­va­ti­ve Haus­tech­nik

Refe­rent: Dr. Johan­nes Spruth

 

 

Don­ners­tag, 7. Febru­ar 2013, von 16.30 Uhr bis 18 Uhr,

Sprech­stun­de im Quar­tiers­bü­ro, Hüs­ten, Hein­rich-Lüb­ke-Stra­ße 16 (gegen­über der Volks­bank Sauer­land)

Schwer­punkt­the­ma: Wär­me­däm­mung

 

 

Don­ners­tag, 21. Febru­ar 2013, von 16.30 Uhr bis 18 Uhr

Sprech­stun­de im Quar­tiers­bü­ro, Hüs­ten, Hein­rich-Lüb­ke-Stra­ße 16

Schwer­punkt­the­ma: ener­ge­ti­sche Sanie­rung

 

 

Zur Erklä­rung: KiQ ist ein Pro­jekt des Bun­des­in­sti­tuts für Bau-, Stadt und Raum­for­schung (BBSR) und hat zum Ziel, inner­städ­ti­sche Wohn­quar­tie­re auf­zu­wer­ten und so den Wert der Immo­bi­li­en zu sichern. In NRW neh­men Düs­sel­dorf, Lünen und Arns­berg an dem Pro­jekt teil, das bis April 2015 läuft (Bun­des­weit: 15 Städ­te).

 

Ziel ist es durch Bera­tung, Akti­vi­tä­ten und Maß­nah­men sowie durch ganz spe­zi­el­le immo­bi­li­en­wirt­schaft­lich aus­ge­rich­te­te Ange­bo­te die Haus- und Grund­ei­gen­tü­mer zu Inves­ti­tio­nen in ihre Woh­nungs­be­stän­de zu gewin­nen. Ein ört­li­ches Bera­tungs­netz­werk ist auf­ge­baut, das für jeden Haus- und Grund­be­sit­zer eine indi­vi­du­el­le Lösung für sein Objekt fin­det.