Tag des Offe­nen Ate­liers 2013

5. April 2013
von Redaktion

Arns­berg. Künst­le­rin­nen und Künst­lern bei der Arbeit zuschau­en, Wer­ke im Ent­ste­hen betrach­ten, bei einem Werk­statt­be­such oder an einem beson­de­ren Ort, irgend­wo im auf­ruhr-Raum. Die auf­ruhr-Städ­te Arns­berg, Best­wig und Mesche­de möch­ten Kunst­in­ter­es­sier­ten die Mög­lich­keit für Gesprä­che und Ate­lier­be­su­che bie­ten: beim „Tag des Offe­nen Ate­liers“ am Sonn­tag, 9. Juni, von 12 bis 18 Uhr.

Damit das ehr­gei­zi­ge Kul­tur­pro­jekt ein Erfolg wird, sind die Künst­le­rin­nen und Künst­ler aus der Regi­on sowie ihre Ideen und ihre Kunst gefragt. Ziel ist es, eine kul­tu­rel­le Ent­de­ckungs­rei­se durch das obe­re Ruhr­ge­biet mit viel­fäl­ti­gen Ein­bli­cken in die krea­ti­ve Arbeit und Denk­wei­se der in den drei auf­ruhr-Städ­ten ansäs­si­gen Kunst­schaf­fen­den zu gestalten.

Alle Kunst­schaf­fen­den sind daher herz­lich ein­ge­la­den, sich am „Tag des Offe­nen Ate­liers“ zu betei­li­gen. Anmel­dun­gen nimmt Kath­rin Ueber­holz für den Bereich Arns­berg (k.​ueberholz@​arnsberg.​de) ent­ge­gen.