SV Nep­tun Neheim-Hüsten

18. März 2014
von Redaktion

Leistungsmannschaft 15.03.14Arns­berg Neheim-Hüs­ten (Hoch­sauer­land) Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de waren zwei Teams  des SV Nep­tun Neheim-Hüs­ten auf Schwimm­wett­kämp­fen unterwegs.

Der Nach­wuchs trat mit einer klei­nen Mann­schaft von 6 Schwim­mern und Schwim­me­rin­nen beim 34. Früh­jahrs­chwimm­fest des Wfr. TuRa Berg­ka­men an. Ser­gej Shtu­ka­tur­ov schlug über die 50 m Rücken nach 00:51,25 Minu­ten mit einer per­sön­li­chen Best­zeit als Vier­ter an und ver­pass­te das Sie­ger­trepp­chen nur knapp. Loui­sa Rohe erschwamm sich mit einem neu­en per­sön­li­chen Rekord über die 50 m Brust den 5. Platz.

Fol­gen­de Schwim­mer und Schwim­me­rin­nen star­te­ten in Bergkamen:

Robin Aen­gen­heys­ter, Hele­na Meßel­ke, Mor­tiz Meßel­ke, Loui­sa Rohe, Lea Schau­er­te und Ser­gej Shtukaturov

Die Leis­tungs­mann­schaft des SV Nep­tun dage­gen star­te­te mit 11 Sport­lern beim 3. inter­na­tio­na­len Schwimm­wett­kampf um den Bochum-Cup im Uni­ver­si­täts­bad in Bochum.                                  Die Vor­be­rei­tun­gen für den Wett­kampf ver­lie­fen gut. Han­nah Till­mann (Jg. 2002) über­zeug­te über die 400 m Lagen  und die 200 m Rücken und stand jeweils als Sie­ge­rin auf dem Trepp­chen. Über die 100 m Rücken und 50 m Frei­stil erkämpf­te sie sich jedes Mal die Sil­ber­me­dail­le. Mit einer per­sön­li­chen Best­zeit von 01:23,34 min erschwamm sich Lea-Sophie Blum (2001) in ihrem Jahr­gang über die 100 m Brust die Gold­me­dail­le. Für ihren Ein­satz bei die­sem Wett­kampf wur­de die Ath­le­tin ins­ge­samt mit 3x Gold belohnt. Auch Mareen Schau­er­te (Jg. 2001) konn­te mit ihren Leis­tun­gen beim Bochum-Cup voll zufrie­den sein. Mit einer Zeit von 01:25,66 min über die 100 m Brust schlug sie als Zwei­te an und sicher­te sich auch über die 50 m Brust und die 200m Brust die Silbermedaille.

Hier die Medail­len­ge­win­ner im Einzelnen:

Kim-Nele Augus­ti­ni 1x Sil­ber, 3x Bron­ze, Lea-Sophie Blum 3x Gold, Max Köh­ler 1x Sil­ber, 1x Bron­ze, Jus­tus Küm­per 1x Sil­ber, Micha­el Mai­worm 2x Sil­ber, Pas­cal Met­ze 1x Sil­ber, 1x Bron­ze, Mareen Schau­er­te 3x Sil­ber, Han­nah Till­mann 2x Gold, 2x Sil­ber, Gwen­do­lin-The­re­sia Wit­tersha­gen 1x Bronze