Vie­le Kin­der müs­sen noch Schwim­men lernen!

23. Juli 2021
von Redaktion

Stadt und Insti­tu­tio­nen gehen das Pro­blem gemein­sam an.

Zahl­rei­che Schwimm­kur­se der DLRG, der VHS und des TUS Sun­dern sind in den letz­ten Mona­ten coro­nabe­dingt aus­ge­fal­len. Die Fol­ge: viel zu vie­le Kin­der haben nicht schwim­men gelernt – es gibt einen Rück­stau, der nur schwer zu bewäl­ti­gen ist.

In die­ser Situa­ti­on tra­fen sich auf Ein­la­dung von Bür­ger­meis­ter Klaus-Rai­ner Wil­le­ke Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der Sor­pe­see GmbH, der DLRG, der VHS, des TUS Sun­dern und des Lan­des­sport­bun­des in Hach­en (LSB) um gemein­sam zu über­le­gen, wie die­se Her­aus­for­de­rung gemeis­tert wer­den kann.

Mehr Zeit in Schwimm­bä­dern geschaffen

Dafür schuf die Sor­pe­see GmbH freie Zei­ten in den Schwimm­bä­dern in Sun­dern und Hach­en, der LSB stell­te Zei­ten zur Ver­fü­gung. Die ande­ren Betei­lig­ten haben mit den poten­zi­el­len Kurs­lei­te­rin­nen und Kurs­lei­tern gespro­chen, um zu all die­sen Zei­ten Kur­se anbie­ten zu können.

Das ist nun gelun­gen und nun kön­nen zahl­rei­che zusätz­li­che Kur­se gebucht werden.

Alle Kurs­an­ge­bo­te fin­den sich auf den Homepages

www​.vhs​-arns​berg​-sun​dern​.de

info@​amecke.​dlrg.​de

info@​sundern.​dlrg.​de

info@​langscheid.​dlrg.​de

www​.tus​-sun​dern​.de