Stra­ßen­bau­ar­bei­ten: Haupt­stra­ße in Sun­dern wird halb­sei­tig gesperrt

24. April 2019
von Redaktion

Auf Sun­derns Haupt­stra­ße kommt es in der kom­men­den Woche zu Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen (Foto: Dorf­in­fo)

Sun­dern. In der nächs­ten Woche kommt es zu Ver­kehrs­ein­schrän­kun­gen auf der Haupt­stra­ße (L519) in Sun­dern. Straßen.NRW wird ab Mon­tag (29.4.) ver­schie­de­ne Schad­stel­len im Ver­lauf der Lan­des­stra­ße besei­ti­gen las­sen. Die Bau­kos­ten betra­gen rund 75.000 Euro.

Ein­schrän­kun­gen bis vor­aus­sicht­lich 3. Mai

Die Stra­ßen­bau­ar­bei­ten umfas­sen dabei die Erneue­rung der Fahr­bahn­ober­flä­che auf einer Län­ge von ca. 80 Metern zwi­schen dem Abzweig Sel­sche­der Weg und der Kreu­zung Hauptstraße/ Silmecke/ Röh­re. Die vor­aus­sicht­lich bis zum 3. Mai dau­ern­den Arbei­ten wer­den unter halb­sei­ti­ger Sper­rung der Haupt­stra­ße aus­ge­führt. Wäh­rend der Bau­ar­bei­ten ist die Gar­ten­stra­ße im Zufahrts­be­reich zur Lan­des­stra­ße gesperrt.

Die Ampel­an­la­ge an der Kreu­zung Hauptstraße/ Silmecke/ Röh­re wird aus­ge­schal­tet und durch eine mobi­le Bau­stel­len­am­pel unter Berück­sich­ti­gung der Ver­kehrs­füh­rung im Bau­stel­len­be­reich ersetzt.