SPD-Stadt­ver­band stellt sich zur Stich­wahl hin­ter Klaus-Rai­ner Willeke

15. September 2020
von Redaktion
Nach­dem in Sun­dern der von der SPD unter­stütz­te Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del bei der Kom­mu­nal­wahl von der Bevöl­ke­rung nicht in sei­nem Amt bestä­tigt wur­de (Wahl­er­geb­nis 12,5 Pro­zent), erklärt der Stadt­ver­band der SPD den unab­hän­gig ange­tre­ten Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten Klaus-Rai­ner Wil­le­ke, zur Stich­wahl gegen den Kan­di­da­ten der CDU, Georg Te Pass, zu unterstützten.
Im Wort­laut die Pres­se­mel­dung vom Vor­sit­zen­den des Stadt­ver­ban­des Lars Dünnebacke:
Der SPD-Stadt­ver­band Sun­dern emp­fiehlt für die Stich­wahl am 27.9. die Wahl von Klaus Rai­ner Wil­le­ke. Dies wur­de auf der heu­ti­gen Vor­stands­sit­zung beschlos­sen. Wir bedau­ern das Ergeb­nis der Bür­ger­meis­ter­wahl am 13. Sep­tem­ber. Auch das Abschnei­den der SPD bei der Rats­wahl ist nicht das, was wir erwar­tet haben, heißt es in der Erklä­rung des Vor­stan­des. Die SPD bie­tet allen Par­tei­en im Rat und dem zukünf­ti­gen Bür­ger­meis­ter eine kon­struk­ti­ve Zusam­men­ar­beit an. Nur gemein­sam las­sen sich die Her­aus­for­de­run­gen in Sun­dern lösen.