Metall­fass im Sor­pe­see-Vor­be­cken löst Groß­ein­satz aus

22. März 2019
von Redaktion

Nach der Ber­gung des Fas­ses prüf­te die Feu­er­wehr den Inhalt. Die­ser stell­te sich als unbe­denk­lich und nicht umwelt­ge­fähr­dend her­aus (Foto: Feu­er­wehr)

Das Fass im Vor­be­cken lös­te einen Groß­ein­satz der Feu­er­wehr aus (Foto: Feu­er­wehr)

Ame­cke. War­tungs­be­dingt wird der­zeit der Was­ser­spie­gel des Sor­pe­see-Vor­be­ckens durch den Ruhr­ver­band abge­senkt. Durch den nied­ri­gen Was­ser­stand kam am Über­lauf zum Sor­pe­see am Mitt­woch­nach­mit­tag ein 200-Liter Metall­fass zum Vor­schein. Das alar­mier­te Ord­nungs­amt der Stadt Sun­dern zog direkt die Feu­er­wehr hin­zu.

DLRG unter­stützt Feu­er­wehr mit Boot

Da der Inhalt des Metall­fas­ses zunächst nicht bekannt war, wur­de die Ber­gung durch Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr vor­be­rei­tet. Hier­zu hat­te die Feu­er­wehr ein Boot bei der DLRG Ame­cke ange­for­dert. Nach der Ber­gung stell­te sich der Inhalt als unbe­denk­lich und nicht umwelt­ge­fähr­dend her­aus.