Den Bür­gern die Sor­ge vor Über­schwem­mun­gen neh­men – CDU will Hoch­was­ser­schutz für den Bereich „Unterm Knapp”

11. Juni 2021
von Redaktion

CDU bean­trag Bür­ger­ver­samm­lung und for­dert ziel­stre­bi­ges Verfahren

Was­ser­mas­sen ent­lang der Stra­ße „Unterm Knapp” am 04.06.21 (Foto: Privat)

Bereits am 28.06.2018 hat die CDU Maß­nah­men zum Schutz vor Stark­re­ge­n­er­eig­nis­sen im Bereich „Unterm Knapp” bean­tragt. Dar­auf­hin wur­de ma 13.09.2018, dem Vor­schlag der Stadt­ver­wal­tung fol­gend, beschlos­sen, die Acker­flä­che ober­halb der Sied­lung in Wohn­bau­flä­che umzu­wan­deln, um Was­ser­mas­sen,  die von den Fel­dern in die Häu­ser kom­men, zu ver­hin­dern. Dazu wur­de Auf­stel­lungs­be­schluss zum Bebau­ungs­plan „Am Brühl II” gefasst.

Zum Leid der Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner ist seit dem kein wei­te­rer Ver­fah­rens­schritt hin zu bau­rei­fem Wohn­ge­biet und wirk­sa­men Stark­re­gen­schutz erfolgt. „Direkt nach der Kom­mu­nal­wahl habe ich alle Betei­lig­ten zu einem Gespräch ein­ge­la­den um zu klä­ren, war­um das Ver­fah­ren der­art stockt, so das neue Rats­mit­glied Fabi­an Blo­me. Im Ver­lauf des Gesprächs konn­ten sich die Betei­lig­ten auf das wei­te­re Vor­ge­hen zur Auf­stel­lung des  Bebau­ungs­plans eini­gen. so kann nun am 17.06.21 im Pla­nungs­aus­schuss der Beschluss zur „früh­zei­ti­gen Betei­li­gung der Öffent­lich­keit” gefasst wer­den. „Wir bean­tra­gen die­se Betei­li­gung in Form einer Bür­ger­ver­samm­lung durch­zu­füh­ren, damit alle Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner in der Aus­ge­stal­tung des Bebau­ungs­ge­bie­tes und damit auch über die Aus­ge­stal­tung des Schut­zes vor Stark­re­gen betei­ligt wer­den”, ver­deut­licht Fabi­an Blo­me, der nun auf en zügi­ges wei­te­res Ver­fah­ren drängt.

Auch Orts­vor­ste­her Georg TePass mahnt zu einem zügi­gen Fort­schritt:  „Beim Stark­re­gen am 04.06.21 sind die Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner nur knapp erneut über­schwemm­ten Woh­nun­gen ent­gan­gen. Wir müs­sen den Anlie­gern end­lich die stän­di­ge Sor­ge nehmen.”