Cowor­king-Spaces – Umfra­ge­bo­xen hel­fen bei der Bürgerbefragung

17. Dezember 2020
von Redaktion

Neu­es For­mat zur Bür­ger­be­fra­gung – Blaue Umfra­ge­box in Brot­Ca­fés und Marktkauf

Wie bereits berich­tet führt die Wirt­schafts­för­de­rung ein Pro­jekt zum The­ma Cowor­king-Spaces durch. Im Fokus des Pro­jekts steht dabei zunächst eine Bedarfs­ana­ly­se. Unteran­de­rem durch eine Online-Umfra­ge soll her­aus­ge­fun­den wer­den, ob es in Sun­dern einen Bedarf bei ver­schie­de­nen poten­ti­el­len Nut­zer­grup­pen für einen Cowor­king-Space gibt.
Wei­te­res Umfra­ge­mit­tel neben der Online-Befragung
Doch neben der web­ba­sier­ten Befra­gung möch­te Wirt­schafts­för­de­rin Julia Wagener auch wei­te­re Mit­tel und Kanä­le nut­zen, um die Bevöl­ke­rung auf die­ses The­ma auf­merk­sam zu machen und das brei­te Inter­es­se abzu­fra­gen. Denn nicht alle haben Zeit, Lust oder die tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten, an einer Online-Umfra­ge teil­zu­neh­men. Dafür wur­den nun Umfra­ge­bo­xen ent­wi­ckelt, an denen eine kur­ze Fra­ge gestellt wird, zu der sich Inter­es­sier­te äußern kön­nen. Die Boxen wer­den an drei Stand­or­ten auf­ge­stellt, die regel­mä­ßig auf­ge­sucht wer­den, sodass die Men­schen immer wie­der auf das The­ma sto­ßen. Sol­che Orte kön­nen bei­spiels­wei­se Ver­eins­hei­me, Kitas oder auch Super­märk­te sein .„Eine Online-Umfra­ge kann man schnell mal aus den Augen­ver­lie­ren. Auch wenn man das The­ma inter­es­sant fin­det, ver­gisst man im All­tag viel­leicht schon mal dar­an teil­zu­neh­men. Mit den Umfra­ge­bo­xen möch­ten wir den Men­schen eine wei­te­re, ana­lo­ge Mög­lich­keit bie­ten, ihr Inter­es­se an dem The­ma zu signa­li­sie­ren. Kurz und knapp, ganz prag­ma­tisch kann uns das nun mit­ge­teilt wer­den“, erläu­tert Wirt­schafts­för­de­rin Julia Wagener die Idee der Umfrageboxen.
Post­kar­ten zum ankreuzen
Da Ver­eins­hei­me der­zeit Coro­na-bedingt geschlos­sen haben und die Kitas bald in die Weih­nachts­fe­ri­en gehen, wer­den die Umfra­ge­bo­xen über die Fei­er­ta­ge hin­aus im Markt­kauf und in zwei Filia­len der Bäcke­rei Viel­ha­ber auf­ge­stellt. Ers­te Umfra­ge zum The­ma Coworking-Space–„Wer wür­de einen Cowor­king-Space nut­zen?“ Die aktu­el­le Fra­ge an den Umfra­ge­bo­xen zum Cowor­king-Pro­jekt­lau­tet „Wer wür­de einen Cowor­king-Space nut­zen?“. Auf den bei­lie­gen­den Post­kar­ten kön­nen Inter­es­sier­te ankreu­zen, ob sie selbst an der Nut­zung eines Cowor­king-Space inter­es­siert sind oder alter­na­tiv jeman­den ken­nen, der sol­che Räum­lich­kei­ten für die Arbeit nut­zen wür­de. Wenn man grund­sätz­lich am The­ma Cowor­king-Space inter­es­siert ist und sich dazu ein­brin­gen möch­te, kann man dies als drit­te Ant­wort­mög­lich­keit ankreuzen.
Alte Holz­wahl­ur­nen mit neu­em Zweck
Die Umfra­ge­bo­xen selbst sind aus­ran­gier­te, abschließ­ba­re Holz­wahl­ur­ne, die für die Befra­gung auf­ge­ar­bei­tet wur­den und einen neu­en Anstrich bekom­men haben. Auf den Boxen befin­det sich eine nähe­re Erläu­te­rung der Fra­ge­stel­lung. Auf der Vor­der­sei­te der Boxen ent­hält ein ange­brach­ter Pro­spekt­hal­ter die aus­füll­ba­ren Post­kar­ten, auf der die Ant­wort ange­kreuzt und Kon­takt­da­ten ein­ge­tra­gen wer­den kön­nen. Ein Kugel­schrei­ber ist eben­falls vor­han­den. Die aus­ge­füll­ten Kar­ten wirft man dann in die Box. Die­ses Vor­ge­hen wird auch auf einem neben­ste­hen­den Ban­ner noch ein­mal erklärt. Die Teil­nah­me an den Befra­gun­gen ist immer frei­wil­lig und unver­bind­lich. Die Umfra­ge­bo­xen kön­nen zukünf­tig auch für ande­re Fra­ge­stel­lun­gen im Rah­men der infor­mel­len Bür­ger­be­tei­li­gung benutzt wer­den. Das Info-Ban­ner ist all­ge­mein gehal­ten und die Fra­ge­stel­lung auf den Post­kar­ten kann immer wie­der ange­passt wer­den. Ihren ers­ten Ein­satz haben sie nun aber mit der Fra­ge, wer einen Cowor­king-Space in Sun­dern nut­zen würde.
Umfra­ge­bo­xen ste­hen bis Mit­te Janu­ar bereit
Die Boxen ste­hen bis zum 15.01.2021 an fol­gen­den Stand­or­ten im Stadtgebiet:Marktkauf, Sel­sche­der Weg 26 in SundernVielhabers Brot­ca­fé Sun­dern, Haupt­stra­ße 177(Nähe Penny)Vielhabers Brot­ca­fé Lidl, Sett­me­cke 35.
Die Wirt­schafts­för­de­rung bedankt sich aus­drück­lich bei Herrn Cra­mer, Fili­al­lei­tung Markt­kauf und Herrn Viel­ha­ber von der gleich­na­mi­gen Bäcke­rei für die Mög­lich­keit, die Boxen in den Filia­len auf­stel­len zu können.