All­tags­mas­ken gegen das Corona-Virus

6. Mai 2020
von Redaktion

Frau­en aus den Rei­hen der KFD von Sun­dern nähen wei­ter­hin flei­ßig All­tags­mas­ken. Der Erlös aus dem Ver­kauf die­ser Mas­ken soll dem Müt­ter­ge­ne­sungs­werk zugu­te kommen.

Gegen eine Spen­de von vier Euro

Zur Zeit ste­hen nur noch Absa­gen von sehr schö­nen Ver­an­stal­tun­gen der kfd Gemein­schaf­ten der gan­zen Umge­bung in der Zei­tung. Dage­gen haben wir eine Initia­ti­ve gestellt: kfd Frau­en nähen All­tags­mas­ken und geben sie gegen eine Spen­de von 4 Euro für das Müt­ter­ge­ne­sungs­werk ab.

Müt­ter voll­brin­gen Hööchstleistungen

Wir wol­len damit den jun­gen Müt­tern unse­re Hoch­ach­tung zei­gen, die zur Zeit Höchst­leis­tun­gen voll­brin­gen. Sie betreu­en ihre Kin­der mit immer wie­der neu­em Ideen­reich­tum rund um die Uhr, erle­di­gen ihr Home­of­fice und schmei­ßen den Haus­halt. Sicher gibt das tol­len neu­en Zusam­men­halt in den Fami­li­en, aber die­se Zeit for­dert auch viel Kraft. Die älte­ren Müt­ter, also wir Omas, dür­fen oft nicht dabei sein und unter­stüt­zen. Des­halb ist es uns wich­tig, den jun­gen Müt­tern unse­ren beson­de­ren Respekt und voll­kom­me­ne Aner­ken­nung auszusprechen.

Schon meh­re­re hun­dert Euro 

Tat­kräf­tig unter­stüt­zen wir des­halb das Müt­ter­ge­ne­sungs­werk indem wir All­tags­mas­ken nähen und die­se gegen eine Spen­de von 4 Euro abge­ben. Meh­re­re hun­dert Euro sind in Sun­dern schon zusammengekommen.

Wei­ter­hin wer­den die­se All­tags­mas­ken in der Johan­nes­kir­che und in der Christ­kö­nig­kir­che aus­lie­gen. Die Spen­den wer­den im Opfer­stock gesam­melt. Die­ses Ange­bot ist in der letz­ten Woche ger­ne ange­nom­men wor­den und wird über den Mut­ter­tag hin­aus bestehen bleiben.

Die­se Mas­ken sind alle krea­tiv aus Baum­woll­stof­fen zusam­men­ge­stellt und genäht. Sie sind bei 60° wasch­bar, haben einen Nasen­bü­gel aus Draht und die meis­ten haben fle­xi­ble Bän­der, die man der indi­vi­du­el­len Grö­ße des Kop­fes anpas­sen kann. Vie­le Men­schen geben uns die Rück­mel­dung: „Die sind ja sogar schön!“

Grö­ße­re Bestel­lun­gen kön­nen auch per Mail auf­ge­ge­ben wer­den: kordesg@t‑online.de.