267.000 Euro für den Aus­bau der Ganz­tags­be­treu­ung an Grund­schu­len – SPD-Frak­ti­on will Pla­nung vorantreiben

4. Februar 2021
von Redaktion

Sun­dern. Die Coro­na­vi­rus-Pan­de­mie zeigt deut­lich, wie wich­tig eine gute Bil­dungs- und Betreu­ungs­in­fra­struk­tur für Kin­der und für Fami­li­en ist. „Ich freue mich, dass Bund und Land der Stadt Sun­dern nun 227 Tsd. € für den wei­te­ren Aus­bau ganz­tä­gi­ger Bil­dungs- und Betreu­ungs­an­ge­bo­te für Grund­schul­kin­der zur Ver­fü­gung stel­len,“ freut sich Bir­te Hirsch­berg, stellv. Vor­sit­zen­de der SPD-Frak­ti­on im Rat der Stadt Sundern.

Städ­ti­scher Eigen­an­teil von 15%

Mit dem Geld aus dem Inves­ti­ti­ons­pro­gramm zum Aus­bau der Ganz­tags­be­treu­ung für Grund­schul­kin­der kön­nen Pla­nung, Neu­bau, Umbau, Erwei­te­rung, Moder­ni­sie­rung und Sanie­rung von Ganz­tags­an­ge­bo­ten finan­ziert wer­den. För­der­fä­hig sind auch Aus­stat­tungs- und Hygie­nein­ves­ti­tio­nen in Auf­ent­halts­be­rei­chen, im Küchen- und Sani­tär­be­reich sowie Außen­flä­chen ein­schließ­lich deren Beschaf­fung, Auf­bau und Inbe­trieb­nah­me. Berück­sich­tigt man den Eigen­an­teil der Stadt Sun­dern in Höhe von 15 Pro­zent, ste­hen damit ab sofort 267 Tsd. € für den quan­ti­ta­ti­ven und qua­li­ta­ti­ven Aus­bau von Ganz­tags­an­ge­bo­ten zur Verfügung.

Mit den Grund­schu­len die Pla­nung abstimmen

Die SPD-Frak­ti­on erwar­tet nun sehr schnell eine mit den Grund­schu­len abge­stimm­te Pla­nung für die Mittelverwendung.

(Quel­le SPD-Frak­ti­on Sundern)