Süd­bad stieg am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de wie­der das Wettkampf-Fieber

2. April 2014
von Redaktion

DSC03305Arns­berg Neheim Hüs­ten (Hoch­sauer­land) Im Dort­mun­der Süd­bad stieg am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de wie­der das Wett­kampf-Fie­ber. Der SV West­fa­len Dort­mund rich­te­te hier sein mitt­ler­wei­le 27. inter­na­tio­na­les Jugend­schwimm­fest aus. An der Ver­an­stal­tung nah­men auch 31 Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer des SV Nep­tun Neheim-Hüs­ten teil. Die Moti­va­ti­on der Leis­tungs­mann­schaft war hoch, denn neben Medail­len und Urkun­den wink­ten  unter ande­rem Geld­prei­se für die drei bes­ten Mann­schaf­ten in der Mann­schafts­wer­tung. Am Ende des Tages konn­ten sich die Ath­le­ten des SV Nep­tun über 40 Medail­len, hier­von 16x Gold, 8x Sil­ber und 16x Bron­ze freu­en. Zusätz­lich gab es auch noch für den 2. Platz in der Mann­schafts­wer­tung eine Auf­bes­se­rung über 100 Euro für die Mann­schafts­kas­se. Moritz Kem­per beein­druck­te zudem mit sei­nen geschwom­me­nen Zei­ten über die 50 m‑, 100 m–  und 200 m Brust­stre­cke. Mit der gerings­ten Gesamt­zeit aus der Addi­ti­on der geschwom­me­nen Zei­ten der vor­ge­nann­ten Stre­cken gewann er den „Ursu­la-Hap­pe-Pokal“. Ursu­la Hap­pe , selbst Mit­glied im SV West­fa­len, gewann 1956 in Mel­bourne die Gold­me­dail­le über die 200 m Brust.