Stadt­bü­che­rei bie­tet Onlei­he an

18. Dezember 2012
von Redaktion

Digi­ta­le Medi­en rund um die Uhr aus­lei­hen

Arns­berg. (Hoch­sauer­land)  „Onlei­he” heißt das neue Ange­bot der Stadt­bü­che­rei Arns­berg. Das Kunst­wort „Onlei­he” setzt sich zusam­men aus den Begrif­fen „Online” und „Aus­lei­he” und bringt damit das neue Büche­rei­an­ge­bot auf den Punkt: Über das Inter­net kön­nen rund um die Uhr digi­ta­le Medi­en aus­ge­lie­hen wer­den. Benö­tigt wird für die Aus­lei­he nur ein gül­ti­ger Jah­res­bü­che­rei­aus­weis.

Geför­dert vom Minis­te­ri­um für Fami­lie, Kin­der, Jugend, Kul­tur und Sport des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len wer­den mehr als 12.000 Medi­en über den Ver­bund „Onlei­he Hell­weg-Sauer­land” bereit­ge­stellt. Die­ser Ver­bund wird von der Stadt­bü­che­rei Arns­berg zusam­men mit zwan­zig wei­te­ren Stadt­bü­che­rei­en aus der Regi­on betrie­ben.

Das Ange­bot der Onlei­he ist viel­fäl­tig: eBooks mit Sach­li­te­ra­tur und Bel­le­tris­tik zum Lesen oder als Hör­buch, Zei­tun­gen und Zeit­schrif­ten, Musik und Film­vi­de­os. Die aus­leih­ba­ren digi­ta­len Medi­en ste­hen je nach tech­ni­scher Eig­nung und Lizenz­frei­ga­be für ver­schie­de­ne Gerä­te, wie PC, E‑Book-Reader oder MP3-Play­er, zum Down­load zur Ver­fü­gung.

Die Leih­frist für eBooks und eAu­dio beträgt 14 Tage, Video- und Musik­da­tei­en kön­nen sie­ben Tage lang aus­ge­lie­hen wer­den. Zeit­schrif­ten haben eine Leih­frist von einem Tag und Zei­tun­gen von einer Stun­de. Sobald die Leih­frist abge­lau­fen ist, erlischt die Nutz­bar­keit einer Datei, d.h. sie kann nicht mehr geöff­net wer­den.

Wei­te­re Infos und den Inter­net-Zugang zur Onlei­he sind auf der Web­sei­te der Stadt­bü­che­rei Arns­berg zu fin­den: www.arnsberg.de/buechereien.