Sprach­kurs für Müt­ter mit Migrationshintergrund

7. Mai 2014
von Redaktion

In der Kin­der­ta­ges­stät­te „Mari­en­hos­pi­tal“

Arns­berg. Aus lang­jäh­ri­ger Erfah­rung kennt die Seni­or­trai­ne­rin Inge Mei­er die Hin­der­nis­se, die sich für Frau­en mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund und weni­gen Kennt­nis­sen der deut­schen Spra­che erge­ben. Angst und Iso­la­ti­on gehen ihrer Erfah­rung nach immer wie­der auch mit sprach­li­chen Pro­ble­men einher.

Daher bie­tet Inge Mei­er nun einen Deutsch­kurs in unge­zwun­ge­ner Atmo­sphä­re an, in dem Müt­ter gemein­sam die­se Hür­den bewäl­ti­gen kön­nen. In der Gemein­schaft kön­nen sich die Migran­tin­nen über Fami­lie und Kin­der austauschen.

Am Don­ners­tag, 8. Mai, lädt die seni­or­Trai­ne­rin erst­mals in die Kin­der­ta­ges­stät­te Mari­en­hos­pi­tal ein. Der Kurs fin­det don­ners­tags in der Zeit von 9.00 – 11.00 Uhr statt. Die Mög­lich­keit der Kin­der­be-treu­ung ist sei­tens des Kin­der­gar­tens gegeben.

Inter­es­sier­te Frau­en kön­nen sich über die Geschäfts­stel­le Enga­ge­ment­för­de­rung, Petra Vor­werk-Rosen­dahl, unter Tel. 02931 9638104 oder über die Kin­der­ta­ges­stät­te (Tel. 02931 3863) genau­er in-for­mie­ren und anmelden.