Spaß und vie­le Medail­len beim 43. Hochsauerlandschwimmfest

11. Juli 2017
von Redaktion

Die letz­te Her­aus­for­de­rung für die Schwim­mer des SV Nep­tun Neheim-Hüs­ten vor der ver­dien­ten Som­mer­pau­se war das 43. Hoch­sauer­land­schwimm­fest  des SSV Mesche­de. Geschwom­men und über­nach­tet wur­de am letz­ten Wochen­en­de im Mesche­der Freibad.

Ins­ge­samt absol­vier­ten die 43 Nep­tu­ner Ath­le­ten 241 Ein­zel- und zwei Staf­fel­stars. Am Ende des Schwimm­wett­kamp­fes wur­den sie mit  62 Medail­len belohnt, hier­von 32 x Gold, 21 x Sil­ber und 9 x Bronze.

Bei der Mäd­chen­staf­fel über die 4 x 50 m Lagen hol­te sich das Team mit Mira Juds, Fei­me Gashi, Han­na Juds und Lea Schau­er­te die Gold­me­dail­le. Über 8 x 50 m Frei­stil gelang es den Schwim­mern Cle­mens Blu­me, Juli­an Hank­ie­wicz, Karl Voigt, Dana Greu­lich, Cla­ra Peda, Mareen Schau­er­te, Sabri­na Schült­ke und Moritz Schul­te sich eine Sil­ber­me­dail­le zu sichern.

Cle­mens Blu­me (Jg. 2002, 50 m Frei­stil), Lau­ra Lui­sa Greu­lich (Jg. 2003, 50 m Brust), Juli­an Hanki­wie­cz (Jg. 2002, 50 m Brust) und Mareen Schau­er­te (Jg. 2002, 50 m Brust) qua­li­fi­zier­ten sich jeweils mit ihren Zei­ten in den vor­ge­nann­ten Vor­läu­fen für die Finals. Hier­bei sicher­te sich Cle­mens  den 2. Platz, Lau­ra Lui­sa den 4. Platz und Juli­an den 7. Platz. Mareen erschwamm sich mit einer neu­en per­sön­li­chen Best­zeit von 00:35, 82 sec  eine Gold­me­dail­le. Mit die­sem her­vor­ra­gen­den Ergeb­nis wur­de sie zusätz­lich mit dem Ehren­preis für die bes­te Frau­en-Ein­zel­leis­tung aus­ge­zeich­net.  Cle­mens Blu­me lan­de­te in die­ser Kate­go­rie auf dem 3. Platz.

In der Jahr­gangs­wer­tung beleg­ten Melis­sa Schnel­le (Jg. 2009) und Dawid Gor­ski (Jg. 2008) den zwei­ten und Han­na Juds (Jg. 2005) den drit­ten Platz. Alle drei wur­den mit einem Pokal belohnt.