Prä­si­dent Wil­ly Hes­se erhält Ver­dienst­or­den NRW Minis­ter­prä­si­dent Laschet wür­digt jahr­zehn­te­lan­gen Ein­satz im Ehrenamt

6. Dezember 2017
von Redaktion

Prä­si­dent Wil­ly Hes­se wur­de am Tag des Ehren­am­tes von Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet im Zeug­haus in Neuß mit dem Ver­dienst­or­den des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len ausgezeichnet.

© Land NRW / U. Wagner

In der Lau­da­tio zur Ordens­ver­lei­hung heißt es: „Wil­ly Hes­se ist als Dach­de­cker selb­stän­di­ger Hand­werks­meis­ter und setzt sich seit meh­re­ren Jahr­zehn­ten in ver­schie­de­nen Berei­chen zum Woh­le der All­ge­mein­heit ein. Auf Stadt, Kreis und auf Lan­des­ebe­ne enga­giert sich Wil­ly Hes­se erfolg­reich für sei­ne Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen im Hand­werk. Z. B. als Prä­si­dent des West­deut­schen Hand­werks­kam­mer­tags war er Ansprech­part­ner für die Poli­tik, für alle Gre­mi­en des Hand­werks, in ers­ter Linie aber immer für die Men­schen und ihre Anlie­gen. Das bringt Wil­ly Hes­se höchs­te Aner­ken­nung und Wert­schät­zung ein.    Sein beson­de­res Augen­merk liegt auf der dua­len beruf­li­chen Aus­bil­dung. Für die dua­le Aus­bil­dung wer­den wir inter­na­tio­nal bewun­dert und sie bie­tet oft­mals auch schwä­che­ren Schü­lern gute Berufs­aus­sich­ten. Das sind gute Grün­de, wes­halb wir sie stär­ken wol­len.    In sei­nem lang­jäh­ri­gen Ein­satz hat Herr Hes­se die Ent­wick­lung des Hand­werks geför­dert und den wirt­schaft­li­chen Struk­tur­wan­del im Land maß­geb­lich mit­ge­prägt. Als Prä­si­dent der Hand­werks­kam­mer Süd­west­fa­len gehört er zum Kreis der höchs­ten Ehren­amts­trä­ger im Handwerk.

Aber auch im sozia­len Bereich setzt sich Wil­ly Hes­se ein. Sein Enga­ge­ment reicht – und das ist nur ein Aus­schnitt – von der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr über den Lan­des­bei­rat „Arbeit gestal­ten NRW“, den Stif­tungs­rat der Stif­tung Umwelt und Ent­wick­lung NRW, bis hin zum Mit­tel­stands­bei­rat NRW.
Lie­ber Wil­ly Hes­se, wenn ich auch nicht alles nen­nen kann, was Sie geleis­tet haben und leis­ten, ich glau­be, es ist längst deut­lich gewor­den, wie umfang­reich Ihre Ver­diens­te sind. Sie sind nicht nur ein her­vor­ra­gen­der Dach­de­cker­meis­ter, son­dern auch ein Stütz­pfei­ler, der das gemein­sa­me Dach unse­rer Gesell­schaft trägt. Daher sage ich heu­te: Vie­len Dank für Ihren groß­ar­ti­gen Bei­trag zum Hand­werk, zu Wohl­stand und Sicher­heit in unse­rem Land über vie­le Jahr­zehn­te hinweg.

Lie­ber Herr Hes­se, für Ihr wirk­lich her­aus­ra­gen­des Enga­ge­ment zeich­ne ich Sie aus mit dem Ver­dienst­or­den des Lan­des Nordrhein-Westfalen.“