Poli­zei­be­richt HSK am Sams­tag

22. Dezember 2012
von Redaktion

Dreis­ter Dieb­stahls­ver­such aus Ein­fa­mi­li­en­haus – Ver­kehrs­un­fall mit hohem Sach­scha­den – Metall­dieb­stahl – Nach Weih­nachts­fei­er alko­ho­li­siert am Steu­er erwischt – Mut­wil­lig beleuch­te­te Wer­be­ta­feln beschä­digt -

Ols­berg (Hoch­sauer­land) Ein dreis­tes Ver­hal­ten leg­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter an den Tag, als er ges­tern Vor­mit­tag in das Schlaf­zim­mer eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses in der Bahn­hof­stra­ße in Ols­berg ein­drang. Hier hat­te die im Hau­se befind­li­che Bewoh­ne­rin das Schlaf­zim­mer­fens­ter zum Lüf­ten geöff­net und das Schlaf­zim­mer für ca. 10–15 Minu­ten ver­las­sen. Die Zim­mer­tür war dabei geschlos­sen. In die­ser Zeit stieg der unbe­kann­te Täter durch das etwa 1,4 Meter hoch gele­ge­ne Fens­ter in das Schlaf­zim­mer ein. Er durch­such­te die Nacht­tisch­schub­la­den und leg­te ver­schie­de­ne Din­ge zur Mit­nah­me auf das Bett. Als die Geschä­dig­te kurz danach das Schlaf­zim­mer wie­der betrat um das Fens­ter zu schlie­ßen, stand sie unver­mit­telt dem Ein­bre­cher gegen­über. Erschrock­ken rief sie laut um Hil­fe nach ihrem eben­falls im Haus befind­li­chen Mann. Der Ein­bre­cher ergriff dar­auf­hin die Flucht und ver­schwand ohne Beu­te durch das offe­ne Fens­ter.

Ver­kehrs­un­fall mit hohem Sach­scha­den

Schmal­len­berg  Am Frei­tag Nach­mit­tag kam es auf der Land­stra­ße zwi­schen Bra­be­cke und Western­bö­de­feld zu einem fol­gen­schwe­ren Ver­kehrs­un­fall. Hier woll­te ein 77-Jäh­ri­ger mit sei­nem Pkw aus einer Feld­ein­fahrt aus­fah­rend die Land­stra­ße que­ren. Dabei beach­te­te er nicht den durch­ge­hen­den Ver­kehr auf der Land­stra­ße. Ein 42-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer konn­te dem que­ren­den Pkw nicht mehr aus­wei­chen und prall­te mit die­sem zusam­men. Anschlie­ßend durch­fuhr er einen Gra­ben um letzt­lich gegen eine Baum zu sto­ßen. Der ent­stan­de­ne Scha­den wird auf 14.000,- Euro geschätzt. Alle Unfall­l­be­tei­lig­ten blie­ben jedoch unver­letzt.

Metall­dieb­stahl

Arns­berg Bereits in der Nacht zum Frei­tag dran­gen unbe­kann­te Täter durch ein Tor in die Fir­men­hal­le eines Arns­ber­ger Metall­ver­abei­tungs­be­trie­bes in der Wagen­berg­stra­ße ein. Hier ent­wen­de­te die Täter Nickel­me­tall in einer Men­ge von ca. 360kg. Der Wert liegt bei meh­re­ren tau­send Euro. Außer­dem ent­stand am Ein­gangs­tor ein nicht uner­heb­li­cher Sach­scha­den. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel. 02932/90200 ent­ge­gen

Nach Weih­nachts­fei­er alko­ho­li­siert am Steu­er erwischt

Arns­berg  Im Rah­men einer Ver­kehrs­kon­trol­le über­prüf­te die Poli­zei in Arns­berg auf der Hüs­te­ner Stra­ße einen 32-jäh­ri­gen Pkw-Fah­rer. Wegen einer deut­li­chen Alko­hol­fah­ne führ­te der 32-Jäh­ri­ge einen Alcotest durch, der im Ergeb­nis knapp über 1,2 lag. Dem Fah­rer, der auf einer Weih­nachts­fei­er ledig­lich zwei Glas Bier getrun­ken haben woll­te, wur­de dar­auf­hin eine Blut­pro­be ent­nom­men und der Füh­rer­schein sicher­ge­stelllt

Mut­wil­lig beleuch­te­te Wer­be­ta­feln beschä­digt

Arns­berg  Im Lau­fe der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag beschä­dig­ten Unbe­kann­te zwei beleuch­te­te Wer­be­ta­feln eines Heim­tex-Mark­tes in Nie­der­ei­mer. Der Scha­den wird auf ca. 3000,- EUR geschätzt. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei uin­ter Tel. 02932/90200 ent­ge­gen