Poli­zei­be­richt für Arns­berg, Neheim, Eslo­he, Sun­dern, Hüs­ten, Schmallenberg

27. Februar 2013
von Redaktion

Ein­bruch in Post in Neheim

Arns­berg (Hoch­sauer­land)  Mitt­woch­nacht gegen 0:40 Uhr sind drei bis­lang unbe­kann­te Täter in das Gebäu­de der Post in Neheim an der Stem­berg­stra­ße ein­ge­bro­chen. Die Unbe­kann­ten ver­schaff­ten sich gewalt­sam Zutritt zu den Räu­men, in dem sie eine Tür auf­bra­chen, die auf einen rück­wär­ti­gen Park­platz führt. Im Gebäu­de­in­ne­ren bra­chen die Ein­bre­cher einen klei­ne­ren Wür­fel­tre­sor aus der Kun­den­the­ke her­aus und ent­wen­de­ten die­sen. Was den Tätern nicht bekannt war: Nach Aus­kunft der Post war der klei­ne Tre­sor leer. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den aber liegt bei etwa 5.000,- Euro.

Die drei Die­be kön­nen beschrie­ben wer­den als

- männ­lich    – alle zwi­schen 170 und 175 Zen­ti­me­ter groß    – schmäch­ti­ge Sta­tu­ren    – alle beklei­det mit Kapu­zen­ja­cken, wobei die Kapu­zen über die      Köp­fe gezo­gen waren.

Zur Flucht nutz­ten die Täter einen dunk­len Pkw in Limou­si­nen­aus­füh­rung. Die­ses Auto hat­ten die Täter zuvor an der Stra­ße Alte Zie­ge­lei abge­stellt. Die Ein­bre­cher fuh­ren nach Tat­aus­füh­rung in Rich­tung Rusch.

Zeu­gen der Tat, die der Poli­zei bis­lang nament­lich nicht bekannt sind oder Per­so­nen, denen die drei Män­ner oder der Pkw vor oder nach der Tat auf­ge­fal­len sind, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Arns­berg unter der Tele­fon­num­mer 02932–90200 in Ver­bin­dung zu setzten.

Fah­ren ohne Fahrerlaubnis

Eslo­he  Im Rah­men einer Ver­kehrs­kon­trol­le wur­de am Sonn­tag gegen 13:30 Uhr in Wen­holt­hau­sen ein 24-jäh­ri­ger Auto­fah­rer aus Eslo­he ange­hal­ten. Der jun­ge Mann zeig­te den Beam­ten auch einen Füh­rer­schein vor. Aller­dings stell­te sich bei einer nähe­ren Über­prü­fung her­aus, dass der 24-Jäh­ri­ge die­sen Füh­rer­schein bereits vor eini­gen Jah­ren als gestoh­len gemel­det hat­te. Dafür hat­te er durch das Stra­ßen­ver­kehrs­amt einen neu­en Füh­rer­schein aus­ge­stellt bekommen.

Ungüns­ti­ger Wei­se war dem Mann danach sei­ne Fahr­erlaub­nis durch ein Gericht ent­zo­gen wor­den und er hat­te sei­nen neu aus­ge­stell­ten Füh­rer­schein abge­ben müs­sen. Des­halb war der Eslo­her auch durch den vor­ge­zeig­ten, angeb­lich gestoh­le­nen Füh­rer­schein berech­tigt, im öffent­li­chen Stra­ßen­ver­kehr ein Kraft­fahr­zeug zu fahren.

Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Pkw bei Unfall­flucht beschädigt

Sun­dern Einen Sach­scha­den in Höhe von über 800,- Euro muss­te eine 46jährige Frau aus Sun­dern am Diens­tag an ihrem Pkw fest­stel­len, als sie zu dem gepark­ten Wagen zurück­kehr­te. Der sil­ber­ne Smart stand zwi­schen 11:45 Uhr und 16:00 Uhr an der Haupt­stra­ße in Sun­dern in Höhe der Haus­num­mer 60 auf einem Park­strei­fen an der Fahr­bahn in Rich­tung Schir­gis­wal­der Platz. Bei einem Ver­kehrs­un­fall, ver­mut­lich durch zu gerin­gen Sei­ten­ab­stand, wur­de der vor­de­re Kot­flü­gel auf der Fah­rer­sei­te beschä­digt. Der Ver­ur­sa­cher hat sich bis­lang nicht zu erken­nen gege­ben, son­dern hat­te die Unfall­stel­le uner­laubt verlassen.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se zu der Unfall­flucht bit­te an die Poli­zei Sun­dern unter der Tele­fon­num­mer 02933–90200.

Die­sel­dieb­stahl in Neheim

Arns­berg  Unbe­kann­te Täter haben von Diens­tag auf Mitt­woch zwi­schen 16:15 Uhr und 05:15 Uhr aus einem gepark­ten Lkw etwa 300 Liter Die­sel­kraft­stoff abge­zapft. Der Lkw, ein Mer­ce­des in der Far­be weiß, stand im Tat­zeit­raum in der Stra­ße im Ohl.

Hin­wei­se auf den Dieb­stahl oder ver­däch­ti­ge Per­so­nen und Fahr­zeu­ge bit­te an die Poli­zei Arns­berg unter der Tele­fon­num­mer 02932–90200.

Tages­woh­nungs­ein­bruch in Hüsten

Arns­berg  Bei einem Tages­woh­nungs­ein­bruch in Hüs­ten am Joseph-Schmidt-Weg erbeu­te­ten bis­lang unbe­kann­te Täter am Diens­tag Bar­geld, Gold­schmuck und per­sön­li­che Unter­la­gen. Die Ein­bre­cher dran­gen zwi­schen 14:15 Uhr und 16:35 Uhr in die Wohn­räu­me ein, in dem sie die Ein­gangs­tür auf­he­bel­ten. Bei einer Durch­su­chung der ver­schie­de­nen Räu­me fan­den sie dann eine grü­ne und zwei rote Geld­kas­set­ten mit dem oben auf­ge­zähl­ten Inhalt, die sie bei der Flucht aus dem Haus mitnahmen.

Zeu­gen, die Hin­wei­se auf den Ein­bruch geben kön­nen oder ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Arns­berg unter der Tele­fon­num­mer 02932–90200 in Ver­bin­dung zu setzten.

Ein­bruch in Roh­bau in Neheim

Arns­berg  Unbe­kann­te Täter sind in der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag in einen Roh­bau an der Möhne­st­ra­ße in Neheim ein­ge­bro­chen. Der Tat­zeit­raum muss zwi­schen 17:30 Uhr am Diens­tag­abend und 07:30 Uhr am nächs­ten Mor­gen lie­gen. Die Unbe­kann­ten haben aus dem Roh­bau ein Porte­mon­naie gestoh­len und sich Kabel zum Abtrans­port bereit­ge­legt. Die­se Kabel waren bereits in dem Roh­bau instal­liert bezie­hungs­wei­se ver­legt, so dass die Täter die­se zuvor zer­schnit­ten. Nach jet­zi­gem Sach­stand haben die Täter die Kabel aber nicht aus dem Bau gestoh­len. Ver­mut­lich wur­den die Die­be bei der Tat­aus­füh­rung gestört.

Zeu­gen­hin­wei­se zu dem Ein­bruch bit­te an die Poli­zei Arns­berg unter der Tele­fon­num­mer 02932–90200.

Laden­dieb löst Alarm aus und flieht

Arns­berg  Am Diens­tag gegen 14:30 Uhr lös­te ein Laden­dieb in einem Tex­til­wa­ren­ge­schäft in Neheim den Dieb­stahl­alarm aus. Weni­ge Minu­ten zuvor hat­te ein jun­ger Mann den Laden an der Apo­the­ker­stra­ße betre­ten und sich in die Her­ren­ab­tei­lung bege­ben. Anschlie­ßend sah ein Mit­ar­bei­ter des Geschäfts die Per­son wie­der in Rich­tung Aus­gang gehen, ohne dass der Mann etwas gekauft hatte.

Beim Pas­sie­ren des Aus­gangs­be­reichs lös­te dann die Dieb­stahl­si­che­rung aus. Nach­dem der Dieb sich umge­schaut hat­te, flüch­te­te er aus dem Geschäft. Der Ver­käu­fer fand wenig spä­ter ein Eti­kett in dem Laden. Die­ses war von dem Täter von der gestoh­le­nen Ware, einem hoch­wer­ti­gen Her­ren­ober­hemd, abge­ris­sen worden.

Der Laden­dieb wird beschrie­ben als männ­lich, 20 bis 25 Jah­re alt, etwa 175 Zen­ti­me­ter groß mit schlan­ker, sport­li­cher Sta­tur und gepfleg­tem Äuße­ren. Der Mann trug einen dun­kel­blau­en Blou­son und ein eben­falls dun­kel­blau­es Base­cap. Der Täter wur­de als süd­ost­eu­ro­pä­isch beschrieben.

Hin­wei­se auf den gesuch­ten Dieb bit­te an die Poli­zei Arns­berg unter der Tele­fon­num­mer 02932–90200.

Poli­zei sucht nach einem Ver­kehrs­un­fall nach Zeugen

Schmal­len­berg  Am Sonn­tag, 24. Febru­ar 2013, kam es gegen 09:00 Uhr in Schmal­len­berg an der Ost­ra­ße zu einem Ver­kehrs­un­fall. An einem Pkw, der in Höhe der Haus­num­mer 19 am Stra­ßen­rand geparkt war, wur­de die hin­te­re Tür auf der Fah­rer­sei­te geöff­net. In der Fol­ge kam es zwi­schen der Tür und einem vor­bei­fah­ren­den Auto zu einer Berüh­rung. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von etwa 1.700,- Euro.

Da sich die Schil­de­run­gen der Betei­lig­ten zum Unfall­her­gang wider­spre­chen, sucht die Poli­zei jetzt nach Zeu­gen des Unfall und nach Ver­kehrs­teil­neh­mern, die unmit­tel­bar vor dem Unfall an dem gepark­ten blau­en Audi vor­bei­ge­fah­ren sind. Hin­wei­se zu dem Unfall bit­te an die Poli­zei in Schmal­len­berg unter der Tele­fon­num­mer 02974–90200.