Poli­zei­be­richt Bri­lon, Arns­berg, Schmal­len­berg, Mars­berg, Meschede

22. Juli 2013
von Redaktion

Poli­zei­be­richt Bri­lon, Arns­berg, Schmal­len­berg, Mars­berg, Meschede

Fahr­rä­der aus Geschäft in Nie­der­ei­mer gestohlen

Arns­berg  Vier Fahr­rä­der haben unbe­kann­te Die­be Mon­tag­nacht gegen 02:00 Uhr bei einem Ein­bruch erbeu­tet. Die Täter war­fen eine Schei­be zu dem Geschäft an der Die­sel­stra­ße ein. So konn­ten sie anschlie­ßend in die Räu­me ein­drin­gen. Dort nah­men sie sich neue, hoch­wer­ti­ge Fähr­rä­der und flo­hen damit aus dem Geschäft. Die Ein­bre­cher flüch­te­ten in Rich­tung Alt-Arns­berg. Ein Zeu­ge hat­te die Flucht der Die­be teil­wei­se beob­ach­tet und die Poli­zei infor­miert. Eine sofor­ti­ge Fahn­dung ver­lief aller­dings ohne Erfolg. Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Arns­berg unter der Tele­fon­num­mer 02932–90200.

Fahr­rä­der aus Geschäft in Nie­der­ei­mer gestohlen

Arns­berg – Vier Fahr­rä­der haben unbe­kann­te Die­be Mon­tag­nacht gegen 02:00 Uhr bei einem Ein­bruch erbeu­tet. Die Täter war­fen eine Schei­be zu dem Geschäft an der Die­sel­stra­ße ein. So konn­ten sie anschlie­ßend in die Räu­me ein­drin­gen. Dort nah­men sie sich neue, hoch­wer­ti­ge Fähr­rä­der und flo­hen damit aus dem Geschäft. Die Ein­bre­cher flüch­te­ten in Rich­tung Alt-Arns­berg. Ein Zeu­ge hat­te die Flucht der Die­be teil­wei­se beob­ach­tet und die Poli­zei infor­miert. Eine sofor­ti­ge Fahn­dung ver­lief aller­dings ohne Erfolg. Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Arns­berg unter der Tele­fon­num­mer 02932–90200.

Unfall­flucht auf Park­platz am Hennesee

Mesche­de  Am Sonn­tag zwi­schen 16:30 Uhr und 18:00 Uhr wur­de am Hen­ne­see ein schwar­zer Audi A4 beschä­digt. Das Auto war auf dem Park­platz Berg­hau­ser Bucht geparkt und wur­de hin­ten links beschä­digt. Die Schä­den ent­stan­den ver­mut­lich beim Ein- oder Aus­par­ken eines ande­ren Auto­fah­rers. Aller­dings küm­mer­te sich der Ver­ur­sa­cher nicht um den Scha­den, son­dern ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le. Auf Grund der Wet­ter­la­ge war am Sonn­tag sehr viel Fahr­zeug- und Fuß­gän­ger­ver­kehr auf dem Park­platz. Daher hofft die Poli­zei auf Zeu­gen des Unfalls. Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Mesche­de unter der Tele­fon­num­mer 0291–90200.

Motor­rad­un­fall auf der Bun­des­stra­ße 55 am Hennesee

Mesche­de  Mit schwe­ren Ver­let­zun­gen muss­te am Sonn­tag­abend ein 24-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer aus Best­wig in ein Kran­ken­haus gebracht wer­den. Der Mann fuhr gegen 21:00 Uhr mit sei­nem Motor­rad auf der Bun­des­stra­ße 55 in Rich­tung Eslo­he. Kurz vor dem Park­platz Berg­hau­ser Bucht über­hol­te er ein Auto. Anschlie­ßend fuhr er auf einen Pkw auf, der gera­de dabei war, nach links auf den Park­platz abzu­bie­gen. Ver­mut­lich war der 24-Jäh­ri­ge dadurch abge­lenkt, dass er sich bei dem Auto­fah­rer durch Hand­zei­chen bedankt hat, der ihn hat­te über­ho­len las­sen. An dem Motor­rad ent­stand Total­scha­den, der Gesamtsach­scha­den liegt bei etwa 6.500,- Euro.

Sach­be­schä­di­gung und Dieb­stahl in Bad Fredeburg

Schmal­len­berg In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag wur­de in Bad Fre­de­burg ein gepark­tes Auto beschä­digt. Der sil­ber­far­be­ne VW Polo stand vor einem Haus auf dem Apen­tro­per Weg. Unbe­kann­te beschä­dig­ten das Auto, in dem sie gegen den hin­te­ren Kot­flü­gel der lin­ken Fahr­zeug­sei­te traten.

In der sel­ben Nacht wur­de eben­falls im Apen­tro­per Weg ein Fah­nen­mast mit­samt Schüt­zen­fest­fah­ne gestoh­len. Die­be zogen die Stan­ge aus der Hal­te­rung und nah­men sie mit. Die Poli­zei Schmal­len­berg konn­te den sechs Meter lan­gen Fah­nen­mast aus Alu­mi­ni­um und die Fah­ne wenig spä­ter an der Gemein­de­stra­ße zwi­schen Holt­hau­ser Müh­le und Holt­hau­sen fin­den und dem Besit­zer zurück geben.

Ob ein Zusam­men­hang zwi­schen der Sach­be­schä­di­gung und dem Dieb­stahl besteht, ist bis­lang noch nicht geklärt. Zeu­gen­hin­wei­se zu der Sach­be­schä­di­gung an dem Pkw und dem Dieb­stahl des Fah­nen­mas­tes bit­te an die Poli­zei Schmal­len­berg unter der Tele­fon­num­mer 02974–90200.

 

Pkw-Schei­be eingeschlagen

Mars­berg  Auf dem Park­platz des Kran­ken­hau­ses in Mars­berg an der Bredel­a­rer Stra­ße wur­de am Sonn­tag ein Pkw beschä­digt. Ein bis­lang unbe­kann­ter Dieb schlug zwi­schen 06:20 Uhr und 14:00 Uhr die vor­de­re Schei­be auf der rech­ten Fahr­zeug­sei­te ein. Anschlie­ßend konn­te er in den Innen­raum gelan­gen. Der Täter durch­wühl­te das kom­plet­te Fahr­zeug, fand aber offen­sicht­lich kei­ne Beu­te, so dass er erfolg­los vom Tat­ort floh. Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Mars­berg unter der Tele­fon­num­mer 02992–902000.

 

Auf­merk­sa­me Zeu­gin hilft maß­geb­lich bei Auf­klä­rung einer Verkehrsunfallflucht

Mars­berg Eine auf­merk­sa­me Zeu­gin beob­ach­te­te am Sonn­tag um 12:30 Uhr einen Ver­kehrs­un­fall. Ein grau­er Por­sche fuhr rück­wärts von einem Park­platz einer Bank an der Kas­se­ler Stra­ße. Dabei stieß er mit dem Heck gegen ein Ver­kehrs­zei­chen. Der Fah­rer des Autos fuhr anschlie­ßend auf den Geh­weg, stieg aus und schau­te sich den Scha­den an dem Schild und sei­nem Auto an. Anstatt jedoch den Scha­den zu regu­lie­ren oder die Poli­zei anzu­ru­fen, setz­te er sich wie­der in sei­nen Wagen und fuhr weg. Die Zeu­gin konn­te der Poli­zei Mars­berg ein Kenn­zei­chen und eine Beschrei­bung des Fah­rers lie­fern. Die Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht dau­ern an.

Kör­per­ver­let­zung

Bri­lon  Am Sonn­tag­mor­gen gegen 06:30 Uhr hiel­ten sich drei Per­so­nen in einer Gast­wirt­schaft am Stein­weg in Bri­lon auf. Zwi­schen den Män­nern ent­stand ein Streit, in des­sen Ver­lauf sich die Betei­lig­ten vor die Knei­pe bega­ben, um die­sen dort wei­ter zu füh­ren. Plötz­lich zog einer der Betei­lig­ten, ein 40 Jah­re alter Mann aus Bri­lon, eine Schreck­schuss­waf­fe. Als die bei­den ande­ren Per­so­nen, 19 und 24 Jah­re aus Bri­lon, dar­auf­hin flüch­te­ten, rann­te der Bewaff­ne­te hin­ter den bei­den her und konn­te sie auch ein­ho­len. Es ent­wi­ckel­te sich ein Hand­ge­men­ge, in des­sen Ver­lauf dem 40-Jäh­ri­gen die Schreck­schuss­waf­fe aus der Hand geschla­gen wur­de und eine Fens­ter­schei­be zu Bruch ging.

Der 24-jäh­ri­ge wur­de durch das zer­bro­che­ne Glas ver­letzt und muss­te in einem Kran­ken­haus behan­delt wer­den. Sein jün­ge­rer Beglei­ter wur­de eben­falls leicht ver­letzt. Die Poli­zei konn­te alle Kon­tra­hen­ten noch vor Ort antref­fen. Die Schreck­schuss­waf­fe, die auf dem Boden lag, konn­te sicher­ge­stellt wer­den. Alle Betei­lig­ten stan­den unter Alko­hol­ein­fluss. Ein Straf­ver­fah­ren wegen Kör­per­ver­let­zung und Ver­sto­ßes gegen das Waf­fen­ge­setz wur­de ein­ge­lei­tet. Die Ermitt­lun­gen der Kri­po dau­ern an.

Woh­nungs­ein­bruch am hell­lich­ten Tag

Bri­lon Am Sonn­tag zwi­schen 12:00 Uhr und 21:30 Uhr sind bis­lang unbe­kann­te Täter in ein Wohn­haus an der Rixe­ner Stra­ße ein­ge­bro­chen. Die Ein­bre­cher öff­ne­ten gewalt­sam eine Ter­ras­sen­tür und dran­gen in die Räu­me zwei­er Woh­nun­gen ein. Dort durch­such­ten sie alle Möbel nach Beu­te. Nach bis­he­ri­gem Stand der Ermitt­lun­gen wur­den die Täter aber nicht fün­dig und flo­hen ohne Beu­te aus dem Haus. Hin­wei­se zu dem Ein­bruch oder zu ver­däch­ti­gen Fest­stel­lun­gen bit­te an die Poli­zei Bri­lon unter der Tele­fon­num­mer 02961–90200

Pkw zer­kratzt

Arns­berg  Am Sams­tag zwi­schen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr stand ein schwar­zer VW Golf an der Stra­ße Kat­ten­busch in Bachum. In die­sem Zeit­raum wur­de die rech­te Sei­te und die rech­te Dach­hälf­te des Pkw zer­kratzt. Hin­wei­se zu einem Motiv des Täters bestehen bis­lang nicht. Für den Besit­zer fal­len jetzt Kos­ten in vier­stel­li­ger Höhe an, um den Scha­den zu besei­ti­gen. Sach­dien­li­che Hin­wei­se zu der Sach­be­schä­di­gung bit­te an die Poli­zei Arns­berg unter der Tele­fon­num­mer 02932–90200.

Poli­zei sucht Zeu­gen nach Unfall

Schmal­len­berg  Am Mitt­woch, 17. Juni 2013, kam es um 14:45 Uhr auf der Bun­des­stra­ße 236 zwi­schen Hohe­leye und Ober­kir­chen zu einem Ver­kehrs­un­fall (wir berich­te­ten am 18.07.2013). Ein Motor­rad­fah­rer war hier in einer engen Links­kur­ve nach rechts von der Fahr­bahn abge­kom­men, war in der Böschung gestürzt und hat­te sich dabei verletzt.

Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at hat sei­ne Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht jetzt nach einem Lkw. Die­ser soll dem Motor­rad­fah­rer ent­ge­gen­ge­kom­men sein und zum Teil die Stra­ßen­sei­te des Motor­ra­des benutzt haben, so dass die­ser nach rechts aus­wei­chen muss­te. Bei dem gesuch­ten Fahr­zeug soll es sich um einen grö­ße­ren Lkw mit einer blau-wei­ßen Pla­ne han­deln. Die Pla­ne soll längs­ge­streift sein.

Zeu­gen, die Anga­ben zu dem Lkw machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Schmal­len­berg unter der Tele­fon­num­mer 02974–90200 in Ver­bin­dung zu setzten.