Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis – 105 Ein­sät­ze in der Nacht zum Jah­res­wech­sel

1. Januar 2013
von Redaktion

Mesche­de (Hoch­sauer­land)  Reich­lich zu tun hat­te die Poli­zei im Hoch­sauer­land­kreis. In der Zeit von Sil­ves­ter­abend, 20:00 Uhr, bis Neu­jahr­mor­gen, 08:00 Uhr, wur­de die Poli­zei zu ins­ge­samt 105 Ein­sät­zen geru­fen. Viel­fach dreh­ten sich die Ein­sät­ze um die Stich­wor­te Alko­hol, Lärm und unsach­ge­mä­ßen Umgang mit Feu­er­werks­kör­pern. Es ereig­ne­ten sich kreis­weit fünf­zehn Kör­per­ver­let­zun­gen und sie­ben Sach­be­schä­di­gun­gen. Neben zahl­rei­chen Ruhe­stö­run­gen und elf klei­ne­ren Brän­den durch gezün­de­te Feu­er­werks­kör­per hie­ßen die Ein­satz­an­läs­se acht­mal Ran­da­lie­rer und sechs­mal Hilf­lo­se Per­son. Zu grö­ße­ren Sach- oder Per­so­nen­schä­den kam es jedoch nicht. (st)