Poli­zei ermit­telt Brandstifter

3. November 2017
von Redaktion

Der Dach­stuhl der ehe­ma­li­gen Salus-Kli­nik in Oeven­trop wur­de ein Raub der Flam­men. Fotos: FW Arnsberg

Arns­berg / Mesche­de.  Am 11. Juli 2017 brann­te in Oeven­trop der Dach­stuhl einer ehe­ma­li­gen Kli­nik. Der Brand konn­te nur durch ein Groß­auf­ge­bot der Feu­er­wehr bekämpft wer­den. Die Poli­zei ging früh­zei­tig von einer Brand­le­gung aus. Umfang­rei­che Ermitt­lun­gen führ­ten die Kri­mi­nal­po­li­zei zu drei jun­gen Män­nern aus Mesche­de. Nach den bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen klet­ter­ten die 16‑, 17- und 21-jäh­ri­gen Män­ner am Tat­abend über das Dach in den betrof­fe­nen Gebäudetrakt.

Hier zün­de­ten sie Tei­le des alten Inven­tars an. Ohne das Ent­ste­hungs­feu­er zu löschen oder die Feu­er­wehr zu ver­stän­di­gen, flüch­te­te das Trio vom Tat­ort. Die jun­gen Män­ner wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Im Rah­men der durch­ge­führ­ten Ermitt­lun­gen und Durch­su­chun­gen konn­te die Poli­zei den Män­nern zudem zwei Müll­con­tai­ner­brän­de im Okto­ber in Alt-Arns­berg zuord­nen. Nach Rück­spra­che mit der Staats­an­walt­schaft Arns­berg wur­den die drei Män­ner auf frei­en Fuß gesetzt.