Para­dies­vo­gel als Frie­dens­vo­gel

24. Mai 2016
von Redaktion

sü-16-05-22.Schützenvogel„Par­zel­len­ver­kauf läuft super, so Glare­min“
Arns­berg-Nie­der­ei­mer.  Einen wah­ren „Para­dies­vo­gel“ konn­ten die Vogel­bau­er Richard Frank und Josef Rutt­ke in die­sem Jahr der Schüt­zen­bru­der­schaft Sankt Ste­pha­nus Nie­der­ei­mer prä­sen­tie­ren. Gro­ßen Anteil dar­an hat­te auch Bir­git Frank, die unter beträcht­li­chen Zeit­auf­wand den dies­jäh­ri­gen Schüt­ze­nar farb­lich mit­ge­stal­te­te. Die Flü­gel des Vogels wur­den zum Einen in den Far­ben des Fuß­ball­welt­meis­ters Deutsch­land und zum Ande­ren in den Far­ben der Fran­zo­sen als Aus­rich­ter der kom­men­den Fuß­ball-Euro­pa­meis­ter­schaft gehal­ten. Der Rumpf prä­sen­tiert sich in den Far­ben Bra­si­li­ens, dem Aus­rich­ter der Olym­pi­schen Spie­le 2016. Der Vogel­bau­er „Rit­chy“ Frank hofft, mit dem sym­bo­lisch bun­ten Schüt­zen­vo­gel, auf har­mo­nisch und fried­voll ver­lau­fen­de Wett­kämp­fe ohne Ter­ror und Angst, auch wenn der Vogel letzt­lich beim Wett­streit um die Königs­wür­de am Schüt­zen­fest­mon­tag die Flü­gel stre­cken muss.
So konn­te Haupt­mann Oli­ver Glare­min den Königs­vo­gel kürz­lich beim gut besuch­ten Schüt­zen-Früh­schop­pen vor­stel­len. Fer­ner wies er noch­mals auf die Ver­än­de­run­gen am Mon­tag – ohne Fest­zug und Tanz­band – hin. Erfreut war er aller­dings über die Viel­zahl der Musi­ken am Sonn­tag. So wer­den zusätz­lich die Lin­lith­gow-Read-Band und der Musik­ver­ein Nie­der­ei­mer den Fest­zug beglei­ten. Durch die gro­ße Anzahl der Musi­ker müs­sen wir sogar die Stre­cke des Fest­zu­ges ver­län­gern, so Haupt­mann Oli­ver Glare­min scherz­haft. Im Anschluss unter­hält die Lin­lith­gow-Read-Band die Besu­cher dann noch mit einem schö­nen Platz­kon­zert. Gestar­tet wur­de beim Schüt­zen-Früh­schop­pen eben­falls wie­der das belieb­te Tipp­spiel „Schuss­zahl“, bei dem es um die Ermitt­lung des Königs­schuss geht und jeder mit­ma­chen kann. Zu sehen ist das „bun­te Feder­vieh“ nun bis zum Schüt­zen­fest im Schau­fens­ter der Baum­schu­le Krass an der Wan­n­e­st­ra­ße.
Hoch­er­freut zeig­te sich Haupt­mann Oli­ver Glare­min auch über die der­zei­tig lau­fen­de Über­nah­me von Par­zel­len­pa­ten­schaf­ten zur Aus­bes­se­rung des Fest­hal­len­vor­plat­zes. Bis­her wären schon über 330 der 744 Paten­schaf­ten von Pri­va­ten, Fir­men, Ver­ei­nen, Clubs etc. über­nom­men wor­den, so Glare­min. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­den Inter­es­sier­te im Inter­net unter: www.schuetzen-niedereimer.de. Die Arbei­ten hier­zu sol­len vor dem Schüt­zen­fest Anfang Juli abge­schlos­sen sein.
Det­lev Becker, Nie­der­ei­mer
FOTO: Prä­sen­ta­ti­on des neu­en Schüt­zen­vo­gels mit Adju­tant Ralf Ernst, Vogel­bau­er Richard Frank, Königs­paar Hol­ger und Marei­ke Weber, Vogel­bau­er Josef Rutt­ke sowie Haupt­mann Oli­ver Glare­min