Orgel­kon­zert in der Propsteikirche

3. September 2013
von Redaktion

Orgel­kon­zert in der Propsteikirche

Arns­berg (Hoch­sauer­land) Am Sams­tag, dem 14. Sep­tem­ber 2013 um 19.30, erwar­tet die Zuhö­rer in der Arns­ber­ger Propstei­kir­che ein Kon­zert der hohen Kunst der Orgel­tran­skrip­ti­on. Prof. Andrzej Cho­ro­sin­ski aus War­schau, lang­jäh­ri­ger Freund des im Febru­ar ver­stor­be­nen Ulrich Gros­ser, wird Wer­ke von Bach/​Reger, Ver­di, Cho­pin, Mozart, Wag­ner u.a. inter­pre­tie­ren. Der beson­de­re Reiz der noten­ge­treu­en Tran­skrip­ti­on besteht dar­in, die Orches­ter­klang­far­ben auf die Orgel­klang­far­ben zu über­set­zen. Die Bear­bei­tun­gen blei­ben immer mög­lichst nahe an Struk­tur und Klang­lich­keit der Vor­la­gen, was ihren oft hohen tech­ni­schen Anspruch zur Fol­ge hat. Exzel­len­te und bril­lan­te Tech­nik und Geläu­fig­keit sowie die voll­kom­me­ne Beherr­schung im Ein­satz aller vor­han­de­nen Orgel­re­gis­ter for­dern den Orga­nis­ten zu höchs­ter Leis­tung her­aus. Eben­so zeigt die Tran­skrip­ti­on eines Wer­kes durch einen spä­te­ren Kom­po­nis­ten oft eine beson­de­re musi­ka­li­sche Bezie­hung. So war für Max Reger Johann Sebas­ti­an Bach „Der Anfang und das Ende der Musik“. Selbst­ver­ständ­lich zum The­ma des Arns­ber­ger Jubi­lä­ums­jah­res 775 Jah­re Stadt­rech­te „unter­wegs“ steht auch eine Tran­skrip­ti­on des „Pil­ger­cho­res“ aus Tann­häu­ser von Richard Wag­ner mit auf dem Pro­gramm. Ins­be­son­de­re kann sich hier die Orgel als „Köni­gin der Instru­men­te“ – mit dem Orga­nis­ten oft­mals Chor, Orches­ter und Diri­gent in einem  –  in ihrer gan­zen Viel­fäl­tig­keit an Klang­cha­rak­te­ren, –spek­tren und tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten prä­sen­tie­ren. Zum Abschluss des Kon­zer­tes erklin­gen Impro­vi­sa­tio­nen des Kom­po­nis­ten Mie­c­zys­law Sur­zyn­ski  über das alt­pol­ni­sche Lied Świę­ty Boże (Gro­ßer Gott). Ein­tritt: 10.- Euro zuguns­ten der Orgel Dr. Eré­ne-Jut­ta Naw­roth Tel: 01577–2999 246