Neue Rad- und Ska­ter­run­de auf der Rig­gen­wei­de in Arnsberg-Hüsten

6. August 2013
von Redaktion

Neue Rad- und Ska­ter­run­de auf der Rig­gen­wei­de in Arnsberg-Hüsten

Arns­berg. Seit vie­len Jah­ren träu­men sie davon, die Rad­sport­ler des RC Vic­to­ria Neheim: Eine vom Ver­kehr unab­hän­gi­ge Trai­nings­stre­cke, auf der Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne Sprints und Tech­nik trai­nie­ren kön­nen. Die­se soll jetzt auf der Rig­gen­wei­de in Hüs­ten entstehen.

Mög­lich macht das die Initia­ti­ve der Kir­mes­ge­sell­schaft, die Tei­le der heu­te geschot­ter­ten Flä­chen asphal­tie­ren und so für die Besu­che­rin­nen und Besu­cher der Kir­mes attrak­ti­ver gestal­ten möch­te. Zwei Ideen, gemein­sa­me Ausführung:

Bereits im Masterplan|Ruhr (2007) wur­den die­se Ideen in Form einer visio­nä­ren „Rad- und Ska­ter­stre­cke” zusam­men­ge­führt. Nach­dem die Belan­ge des Natur­schut­zes, des Arten­schut­zes und des Hoch­was­ser­schut­zes geprüft wur­den und die Finan­zie­rung der Maß­nah­me allein über die Kir­mes­ge­sell­schaft sowie die betei­lig­ten Ver­ei­ne und wei­te­re Spon­so­ren sicher­ge­stellt wer­den konn­te, soll der Bau der Run­de bereits am über­nächs­ten Wochen­en­de, und damit recht­zeitg vor der dies­jäh­ri­gen Hüs­te­ner Kir­mes, erfolgen.

Aber nicht nur für die Ver­ei­ne, zu denen auch die Rad­sport­ab­tei­lung des TuS Hüs­ten zählt, son­dern für alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowie Besu­cher der Stadt wird im Nah­be­reich des Sport- und Sole­parks und im Schnitt­punkt des Röhr­tal­Rad­we­ges mit dem Ruhr­tal­Rad­weg eine jeder­zeit und kos­ten­freie zugäng­li­che Anla­ge mit viel­fäl­ti­gen Frei­zeit­nut­zungs­mög­lich­kei­ten ent­ste­hen. Mit Brei­ten zwi­schen vier und sie­ben Metern und einer fein­kör­ni­gen Asphalt­de­cke kön­nen bei­spiels­wei­se Ska­ter unab­hän­gig vom Ruhr­tal­Rad­weg und den stark fre­quen­tier­ten Stre­cken an den Tal­sper­ren ihre Run­den dre­hen. Bei beson­de­ren Ver­an­stal­tun­gen ist es mög­lich, die ca. 590 m lan­ge Rund­stre­cke durch vor­han­de­ne Wege zu ergän­zen, so dass prin­zi­pi­ell auch Rad­ren­nen oder ande­re Events durch­ge­führt wer­den kön­nen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum The­ma Rad­fah­ren in Arns­berg unter www​.arns​berg​.de/​f​a​h​r​r​a​d​f​r​e​u​n​d​l​ich.