Motor­rad­fah­rer bei Unfall schwer verletzt

2. August 2013
von Redaktion

Motor­rad­fah­rer bei Unfall schwer verletzt

Arns­berg (Hoch­sauer­land)  Auf der Land­stra­ße 735 zwi­schen Uen­trop und Arns­berg kam es am Don­ners­tag zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall. Zwei Motor­rad­fah­rer waren auf der Stre­cke unter­wegs in Rich­tung Arns­berg, als einer der bei­den Fah­rer, ein 48 Jah­re alter Mann aus Schwer­te, gegen 18:05 Uhr kurz vor der Auto­bahn­auf­fahrt die Kon­trol­le über sein Motor­rad ver­lor. Das Zwei­rad geriet aus unge­klär­ter Ursa­che ins Schlin­gern. Dadurch stürz­te der Fah­rer mit dem Krad auf die lin­ke Sei­te und rutsch­te noch etli­che Meter über die Stra­ße, bis er dort lie­gen blie­ben. Auf Grund der Ver­let­zun­gen wur­de der 48-Jäh­ri­ge mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in eine Spe­zi­al­kli­nik geflo­gen. Für die Lan­dung des Hub­schrau­bers muss­te die Land­stra­ße für etwa eine hal­be Stun­de kom­plett gesperrt wer­den. An dem Motor­rad ent­stand ungefähr

3.000,- Euro Sach­scha­den. Über die Grün­de, war­um das Krad ins Schlin­gern gera­ten ist, lie­gen bis­lang noch kei­ne gesi­cher­ten Erkennt­nis­se vor