Mit­glie­der­ver­samm­lung des TuS Müschede

18. März 2013
von Redaktion

tus-mv-2013-001 tus-mv-2013-002Arns­berg-Müsche­de. Der TuS Müsche­de hat am 15. März sei­ne dies­jäh­ri­ge Mit­glie­der­ver­samm­lung bei gutem Besuch in der Gast­stät­te „Zur alten Bäcke­rei“ durchgeführt.

29 Mit­glie­der stan­den für 25‑, 40‑, 50‑, und 60-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft zur Ehrung an. Gerd Schul­te gehört dem TuS bereits 60 Jah­re an, Fer­di Daum, Rai­ner Het­zel, Hubert Hoff­mann, Horst Mid­del­dorf, Theo und Wal­ter Plothe, Sieg­fried Rie­mann, Rudi Scholz und Richard Stake­mei­er 50 Jah­re. Mar­gret Backs, Annet­te Michel, Hil­de­gard Schul­te, Lud­ge­ra Wäl­ter und Rosa Wie­se bli­cken auf eine 40-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft zurück. 25 Jah­re sind Hei­ke Daum, Sil­via und Wer­ner Gawen­da, Mar­ti­na Geil­ker, Rai­ner Hie­ro­ny­mus, Gabrie­le Kel­ler­mann, Ste­fan Kös­ter, Gabi Lin­den­blatt, Eri­ka Lüt­ke­mül­ler, Dirk Schlat­zer, Kurt Schu­ma­cher, Ursu­la Seck, Dani­el Spie­ker­mann und Rita Werth­mann schon beim TuS.

Die vom TuS erst­mals durch­ge­führ­te Ehren­amts­eh­rung wur­de Arend Böh­mer für sein bereits zwei Jahr­zehn­te andau­ern­des Wir­ken als Jugend­trai­ner und die von ihm seit eini­gen Jah­ren aus­ge­üb­te Tätig­keit als Web­mas­ter des TuS zuteil. Arend Böh­mer erhielt dazu aus den Hän­den von Micha­el Wer­ner als Zei­chen der Aner­ken­nung eine Glas­me­dail­le und einen Gut­schein. Die­se Ehren­amts­eh­rung wird der TuS nun jedes Jahr durchführen.

Der von Ingolf Böh­mer dar­ge­stell­te Jah­res­be­richt des Vor­stan­des im Rück­blick und die von den Abtei­lun­gen vor­ge­stell­ten Abtei­lungs­be­rich­te spie­gel­ten ein ereignis‑, arbeits- und erfolg­rei­ches Jahr 2012 wider. Sport­lich besteht nach wie vor die Hoff­nung, den Bestand der 1. Senio­ren­mann­schaft in der Bezirks­li­ga zu sichern. Am 30.05.2013 (Fron­leich­nam) steigt in der Sport­Are­na das dies­jäh­ri­ge Kin­der­fest des TuS mit vie­len Höhepunkten.

Tho­mas Kel­ler­mann gab aus Sicht des Vor­stan­des einen Aus­blick auf die Zukunft und ging hier­bei ins­be­son­de­re auf die Her­aus­for­de­run­gen des demo­gra­fi­schen Wan­dels und die ver­än­der­te Lebens­wirk­lich­keit von Fami­li­en ein, die ihren Nie­der­schlag u.a. in geän­der­ten Erwar­tun­gen an den Ver­ein und der Not­wen­dig­keit zur Wei­ter­ent­wick­lung des Ange­bots fin­de. Bereits in der Ver­samm­lung konn­ten sich Inter­es­sier­te zur Mit­ar­beit in die­sem Ver­än­de­rungs­pro­zess mel­den. Ein Zukunfts­work­shop ist bereits geplant, eine Befra­gung im Dorf soll ggf. folgen.

Bereits im letz­ten Jahr hat­te sich der TuS eine zukunfts­wei­sen­de und im gesam­ten Ver­band viel­be­ach­te­te neue Vor­stands­struk­tur mit gleich­be­rech­tig­ten Mit­glie­dern im geschäfts­füh­ren­den Vor­stand gege­ben, wobei nun Ingolf Böh­mer (Admi­nis­tra­ti­on), Micha­el Wer­ner (Abtei­lun­gen) und Gerd Stütt­gen (Schrift­füh­rer) in ihren Ämtern bestä­tigt wur­den. Fabi­an Lülf gehört dem Vor­stand als neu­er Kas­sie­rer an und über­nimmt damit das bis­her von Det­lef Jüne­mann kom­mis­sa­risch ver­wal­te­te Amt. Det­lef Jüne­mann wur­de von der Ver­samm­lung mit einem Prä­sent der beson­de­re Dank aus­ge­spro­chen. Richard Stake­mei­er ist neu­er Kas­sen­prü­fer. Alle Wah­len erfolg­ten einstimmig.

 

Trotz des regen Ver­eins­le­bens wür­de sich der TuS freu­en, künf­tig noch mehr Akti­ve, Trai­ner und Betreu­er für alle Abtei­lun­gen zu gewin­nen. Auch Fuß­ball­schieds­rich­ter sind ganz herz­lich willkommen.

Die bei­gefüg­ten Fotos zei­gen die Geehr­ten und neu- bzw. wie­der­ge­wähl­ten Vor­stands­mit­glie­der (1) sowie die Ehrung für Arend Böh­mer (2) (m) aus den Hän­den von Micha­el Wer­ner ®. Links Ingolf Böhmer.