Lösch­grup­pe Müsche­de mit neu­er Lei­tung – Micha­el Wie­sen­thal folgt auf Mar­tin Känz­ler

17. Dezember 2012
von Redaktion
Löschgruppe Müschede mit neuer Leitung – Michael Wiesenthal folgt auf Martin Känzler

Lösch­grup­pe Müsche­de mit neu­er Lei­tung – Micha­el Wie­sen­thal folgt auf Mar­tin Känz­ler

Arns­berg-Müsche­de. (Hoch­sauer­land)  Die Lösch­grup­pe Müsche­de ver­an­stal­te­te am Sams­tag, den 15. Dezem- ber in der Müsche­der Schüt­zen­hal­le ihre Weih­nachts­fei­er, anläss­lich derer eine Ära zu Ende ging. Denn an die­sem Abend wur­de der bis­he­ri­ge Lösch­grup­pen­füh­rer Mar­tin Känz­ler nach 18 Jah­ren aus sei­nem Amt als Ein­hei­ten­füh­rer ver­ab­schie­det, da er seit Som­mer 2012 das Amt des stell­ver­tre­ten­den Wehr­füh­rers der Stadt Arns­berg inne­hat. Zu sei­nem Nach­fol­ger als Lösch­grup­pen­füh­rer wur­de sein bis­he­ri­ger Stell­ver­tre­ter Brand­in­spek­tor Micha­el Wie­sen­thal ernannt. Auf die­se nun vakant gewor­de­ne Posi­ti- on rück­te wie­der­um nach Anhö­rung der Mit­glie­der der Lösch­grup­pe Brand­in­spek­tor Wal­ter Hasen­cle­ver nach. Neben die­sen Per­so­nal­wech­seln stan­den auch zahl­rei­che Beför­de­run­gen auf der Tages­ord­nung der Fei­er. Zu Ober­feu­er­wehr­män­nern beför­dert wur­den: Dani­el Har- des, Chris­ti­an Mül­ler, David Gomez, Dani­el Gomez sowie Mathi­as Voß. Magnus Klei- nehr darf nun das Dienst­grad­ab­zei­chen des Haupt­feu­er­wehr­manns tra­gen. Und nach erfolg­reich absol­vier­tem Grup­pen­füh­rer-Lehr­gang am Insti­tut der Feu­er­wehr in Müns­ter wur­de Bernd Sonn­tag zum Brand­meis­ter beför­dert. Für 35 Jah­re Dienst in der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr wur­den anschlie­ßend Alfons Känz­ler, Bernd Hasen­cle­ver, Claus Rei­mann und Mar­tin Känz­ler mit dem Feu­er­wehr- Ehren­zei­chen des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len in Gold aus­ge­zeich­net. Die Lösch­grup­pe Müsche­de besteht zur Zeit aus 40 akti­ven Kame­ra­den, dar­un­ter einer Frau. Der Ehren­ab­tei­lung gehö­ren 16 Kame­ra­den an, von denen auch ein Groß­teil noch an den Übungs­aben­den teil­nimmt. Die Jugend­feu­er­wehr ist nach der neu­en Rege­lung in Müsche­de auf ins­ge­samt 18 Jugend­li­che gewach­sen. Hier­von ver­se­hen zehn Jun­gen und Mäd­chen in der Grup­pe von 10–12 Jah­ren ihren Dienst, und acht Jugend­li­che befin­den sich in der Grup­pe von 13–17 Jah­ren. Bei der Feu­er­wehr in Müsche­de ist Nach­wuchs immer herz­lich will­kom­men, egal ob aus der Jugend­feu­er­wehr oder als soge­nann­te Quer­ein­stei­ger. Inter­es­sen­ten kön­nen sich jeder­zeit an die Lösch­grup­pen­füh­rung wen­den.