Kunst­som­mer-Aus­stel­lun­gen sind schö­ner Erfolg

29. August 2013
von Redaktion

Kunst­som­mer-Aus­stel­lun­gen sind schö­ner Erfolg

Arnsberg bei Nacht

Arns­berg bei Nacht

Arns­berg. Die Aus­stel­lung des dies­jäh­ri­gen Kunst­som­mers erfreu­en sich eines teil­wei­se über­bor­den­den Publi­kums­zu­spru­ches. Mal zart, hin­ter einer Ecke, dann groß, kraft­voll, einen Flur beherr­schend – im Rah­men der Rei­he KUL­TUR [IN´TI:M] zei­gen 14 Mit­ar­bei­ter der Bezirks­re­gie­rung Arns­berg ihre Kunst: Video­in­stal­la­tio­nen, Foto­gra­fie, Male­rei und Skulp­tu­ren bis Frei­tag, 27. Sep­tem­ber, in den Räu­men der Bezirks­re­gie­rung, Sei­bert­z­stra­ße 1. Die Behör­de öff­net ihre Türen und ist – alles ande­re als grau. Dabei gibt es auch Infos über die Regie­rung. Geöff­net ist die Aus­stel­lung jeden Don­ners­tag von 15 Uhr bis 20 Uhr sowie am Sonn­tag, 15. Sep­tem­ber, jeweils von 11 Uhr bis 17 Uhr.

„775 Jah­re Stadt Arns­berg – unter­wegs” im Foy­er des Sauer­land-Thea­ters ist ein Publi­kums­ren­ner – bis­her inter­es­sier­ten sich fast 600 Besu­cher für die Arbei­ten von mehr als 30 Künst­lern aus Arns­berg und der Regi­on. Die Aus­stel­lung ist geöff­net bis Sonn­tag, 1. Sep­tem­ber, täg­lich von 10 Uhr bis 18 Uhr. Anschlie­ßend ist sie bis Sonn­tag, 29. Sep­tem­ber, zu sehen. Die dann geän­der­ten Öff­nungs­zei­ten wer­den noch bekannt gegeben.

Eben­falls sehr gut besucht ist die Aus­stel­lung zum Mit­mach-Pro­jekt: „Rei­se­bü­cher – eine Rei­se ins Irgend­wo”. Sie ist nur noch bis zum kom­men­den Sams­tag, 31. August, täg­lich von 15 Uhr bis 18 Uhr und am Sonn­tag, 1. Sep­tem­ber, ein­ge­schränkt bis 13 Uhr zu sehen.

Mit einem beson­de­ren Ange­bot war­tet „Zei­ten­spie­gel” im Foy­er der Hand­werks­kam­mer am Brü­cken­platz auf. Foto­gra­fin Bar­ba­ra Anne­ser ist am Sams­tag, 31. August, von 16 Uhr bis 17 Uhr anwe­send und steht zum Gespräch bereit. Ab heu­te sind in der Aus­stel­lung die Bei­trä­ge der Work­shop-Teil­neh­mer zu sehen, die das The­ma „Zei­ten­spie­gel” auf­ge­nom­men haben. Die Aus­stel­lung ist bis Frei­tag, 27. Sep­tem­ber, jeweils mon­tags bis don­ners­tags von 8 Uhr bis 18 Uhr und zusätz­lich nur am kom­men­den Sams­tag und Sonn­tag von 15 Uhr bis 18 Uhr zu sehen.