Kri­po Arns­berg bit­tet Bevöl­ke­rung um Mit­hil­fe bei der Zuord­nung mög­li­chen Die­bes­gu­tes in Oeventrop

27. Februar 2013
von Redaktion

20130227geweihoeventropArns­berg (Hoch­sauer­land) Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at Arns­berg beschäf­tigt sich zur Zeit mit einem unge­wöhn­li­chen Fall: Im Zeit­raum zwi­schen Sams­tag, 19. Janu­ar 2013, und Mon­tag, 21. Janu­ar 2013, kam es an einem Wohn­haus an der Din­sche­der Stra­ße in Oeven­trop zu einem ver­such­ten Wohnungseinbruch.

 

In die­sem Zusam­men­hang fan­den die Besit­zer des Hau­ses eine an das Gebäu­de gelehn­te Lei­ter sowie auf dem Grund­stück eine Petro­le­um­lam­pe und drei Gewei­he vor, die defi­ni­tiv nicht aus deren Besitz stammen.

Die Lei­ter konn­te bereits einem Nach­barn zuge­ord­net wer­den. Die Gewei­he, ein unge­ra­der 14-Ender und zwei klei­ne Exem­pla­re, konn­ten bis­lang kei­nem Besit­zer zuge­ord­net wer­den. Daher konn­te bis­lang nicht geklärt wer­den, ob die Gegen­stän­de aus einer Straf­tat stam­men und wie sie auf das Grund­stü­cke gelangt sind.

 

Die Kri­po Arns­berg bit­tet des­halb die Bevöl­ke­rung um Mit­hil­fe und

fragt: Wer kann Anga­ben zur Her­kunft oder dem Besit­zer der Gegen­stän­de auf dem Foto machen? Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Arns­berg unter der Tele­fon­num­mer 02932–90200.