Kohl­berg­tref­fen

2. Oktober 2014
von Redaktion

12. Okto­ber 2014

Arns­berg. Das Kohl­berg­tref­fen fin­det, wie 1927 bereits fest­ge­legt, am zwei­ten Sonn­tag im Okto­ber statt. In die­sem Jahr ist dies der 12. Okto­ber. SGV-Haupt­ver­ein und SGV-Abtei­lung Dah­le rich­ten wie­der­holt als Ver­an­stal­ter­ge­mein­schaft das Fest auf dem Kohl­berg aus.
Geschich­te des Ehrenmals

Das Lei­tungs­gre­mi­um des SGV beschäf­tig­te sich am 29.03.1938 mit der Fra­ge, ein neu­es Denk­mal als Ehren­mal für die Ver­stor­be­nen des Sauer­län­di­schen Gebirgsver¬eins außer­halb des Kohl­berg­hau­ses zu errich­ten. Die Ver¬bindung zum Kohl­berg­haus soll­te aller­dings bestehen blei­ben. So wur­de entschie¬den, ober­halb des Kohlberg¬hauses den Grund­be­sitz des SGV um 14 Mor­gen Wald¬land zu erwei­tern. Die Grund¬steinlegung des Ehren­mals fand am 09.07.1938, die Ein­wei­hung am 09.10.1938 statt. Das Ehren­mal soll­te ein wür­di­ger Mit­tel­punkt der bereits seit 1924 am Kohlberg¬haus durch­ge­führ­ten Gedenk­fei­er sein und den Ein­zel­wan­de­rer beein­dru­cken, den sein Weg am Ehren­mal vor­bei­führ­te. So ent¬stand das Ehren­mal, ein Block aus Na¬tursteinen. Nach oben ist das Ehren­mal offen, so dass es wie eine offe­ne Grab¬stätte wirkt. Im Inne­ren liegt eine ein-fache Stein¬platte. Den Ein­gang ver­schließt ein schmie­de­ei­ser­nes Tor. Der Bau des Eh-ren­mals war genau­so ein Gemein­schafts­werk des SGV wie der Bau des Kohl­berg­hau­ses. Der größ­te Teil der Mit­tel stamm­te aus Spen­den der Mitglieder.
Programm

11.30 Uhr  Toten­ge­denk­fei­er des SGV am Ehren­mal auf dem Kohlberg

Musik­stück
CVJM-Posau­nen­chor Dahle

Begrü­ßung und Totenehrung
Dr. Andre­as Hollstein
Prä­si­dent des Sauer­län­di­schen Gebirgsvereins

Musik­stück
CVJM-Posau­nen­chor Dahle

Anspra­che
Tho­mas Gemke
Land­rat Mär­ki­scher Kreis

Musik­stück
CVJM-Posau­nen­chor Dahle

Kranz­nie­der­le­gung

Schluss­wort
Dr. Andre­as Hollstein
Prä­si­dent des Sauer­län­di­schen Gebirgsvereins

Natio­nal­hym­ne
Im Anschluss an die Toten­ge­denk­fei­er fin­den sich die Wan­de­rer am Kohl­berg­haus ein.

Für das leib­li­che Wohl ist bes­tens gesorgt. Def­ti­ge Köst­lich­kei­ten und Geträn­ke hält die Küche des Kohl­berg­hau­ses bereit. Zum Abschluss wer­den Kaf­fee und Kuchen angeboten.